16.07.2021

Erst impfen, dann tanzen

Die Corona-Taskforce hat Anpassungen bei den Maßnahmen vereinbart, um den Anstieg der Neuinfektionen einzudämmen. Das betrifft vor allem auch die Gastronomie.

Rund 90 Prozent der Neuinfektionen sind mittlerweile auf die besonders ansteckende Delta-Variante zurückzuführen. Die von der Regierungsspitze versprochene Freiheit wird daher nun wieder ein Stück zurückgenommen.

Ab 22. Juli ist der Zugang zur Nachtgastronomie nur mehr für geimpfte Personen sowie Personen mit aktuellem negativem PCR-Testergebnis (maximal 72 Stunden ab Probenahme) möglich. Außerdem bleibt in der Gastronomie und bei Veranstaltungen bleibt die Registrierungspflicht bis auf Weiteres verpflichtend. Und ab dem 15. August gibt es das Zertifikat für den Grünen Pass erst bei vollständiger Immunisierung. Das Zertifikat wird ab dem Tag der zweiten Impfung ausgestellt. Die Regelungen für Personen, die mit Johnson & Johnson geimpft werden sowie für genesene und getestete bleiben unverändert.

„Bitte lassen Sie sich impfen!“, so der Appell von Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger an all jene, besonder die Jungen, die noch zweifeln.

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten