24.04.2020

Eurogast unterstützt Gastronomen beim Aufbau eines Lieferservices

In Zeiten wie diesen boomen „to go“ und „delivery“, von der einfachen Pizzeria bis hin zum Haubenlokal. Eurogast unterstützt die Gastronomen beim Aufbau eines eigenen Lieferservices mit dem sogenannten „Best.Delivery Paket“.

Mit Best.Delivery bietet Eurogast den Gastronomen ein Komplettpaket an Informationen und Services, mit dem sie kurzfristig einen Abhol- oder Zustellservice starten können. Es ist ein System, das den gesamten Bestell- und Bezahlungsprozess digitalisiert, damit sich die Restaurants auf das Wesentliche, die Zubereitung der Speisen, konzentrieren können.

Best.Delivery bietet für die Gastronomen einen eigenen, professionellen Webshop, der mit dem Logo des Restaurants versehen wird und direkt mit einem Kassensystem verbunden ist. Zudem gibt es auf Wunsch eine direkte Schnittstelle zu vielen Lieferportalen, sodass die Bestellungen direkt ins System eingehen und die Kunden nichts mehr händisch eintippen müssen.

Ein eigener Shop bietet für Restaurants den Vorteil, unabhängig von Lieferportalen zu sein und schnell auf Anfragen reagieren zu können. „Unsere Kunden können dabei Speisen minutengenau aktivieren und deaktivieren, Liefergebiete anpassen und vieles mehr. Die ersten drei Monate stellen wir dieses Service kostenlos zur Verfügung“, so Peter Krug, Geschäftsführer Eurogast.

Zudem ist eine vielseitige Beratung der Kunden im Best.Delivery-Paket integriert – etwa was die Verpackung, das Liefergebiet oder auch die Auswahl der Speisen betrifft. „Wir haben hier den großen Vorteil, dass die Eurogast Mitglieder tief in der Region verankert sind und die Vorlieben der Kunden sehr gut kennen. Gepaart mit unserem logistischen Know How können wir hier wichtige Bausteine fürs Überleben der Restaurants sichern“, betont Alexander Kiennast, Beirat Eurogast Österreich und Eigentümer Eurogast Kiennast.

Weitere Informationen unter: eurogast.at/bestdelivery/

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten