09.07.2020

Europaweite "DIREKT BUCHEN"-Kampagne

Um die Beziehung zu den Gästen zu stärken und das Bewusstsein für die Vorteile von Direktbuchungen zu schärfen, starteten HOTREC und seine Mitgliedsverbände europaweit eine Kampagne.

Für viele Betriebe wird dieser Sommer entscheidend für ihren wirtschaftlichen Fortbestand sein. Eine direkte Beziehung zu den Gästen zählt in dieser Zeit zu den entscheidenden Faktoren. Verärgert zeigen sich die Hoteliers in ganz Europa über die mangelnde Unterstützung und das unangemessene Verhalten der Online-Buchungsplattformen während der gesamten COVID-19-Sperrfrist, wird in einer Presseaussendung des Fachverbands Hotellerie in der WKÖ betont. So wurden etwa hohe Kommissionsgebühren beibehalten und Kundenstornierungen und Beschwerden unsachgemäß behandelt.

„Ein direkter Kontakt zwischen Gast und Gastgeber ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass spezifische und persönliche Anfragen vertraulich und effizient besprochen und beantwortet werden können. Die direkte Beziehung trägt, wie überall im Leben, dazu bei, die Verbindung zwischen Anbieter und Gast enger und vertrauter zu gestalten. Genau das wollen wir mit der ‚DIREKT BUCHEN‘-Kampagne hervorheben“, unterstreicht Fachverbandsobfrau Susanne Kraus-Winkler. Über eine Direktbuchung würden die Gäste zudem alle Informationen zu Sauberkeit und Hygiene aus erster Hand erhalten.

Die Kampagne wird von einem Logo und verschiedenen Werbeprodukten wie Aufklebern, Flyern, Anzeigen usw. begleitet. Das Download-Material der Kampagne ist für Hoteliers kostenlos. Zusätzliche Werbeprodukte sind gegen eine geringe Gebühr in mehreren Sprachversionen unter https://www.book-direct-shop.eu/ erhältlich.

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten