07.07.2021

Explorer Hotels werden bei Garmisch fündig

Die auf Wander- und Bergurlauber spezialisierte Hotelgruppe aus dem Allgäu errichtet am Fuß der Zugspitze ein neues Hotel.

Die Explorer Hotels bleiben weiterhin auf Expansionskurs. Im bayerischen Farchant bei Garmisch-Partenkirchen erfolgte heute (7. Juli) der erste Spatenstich für das nunmehr zehnte Haus der erfolgreichen Unternehmensgruppe aus dem Allgäu. Die Eröffnung des neuen Passivhaus-Hotels mit 100 Zimmern und 199 Betten ist für die Sommersaison 2022 geplant.

Der Luftkurort mit atemberaubendem Blick auf die Zugspitze – Deutschlands höchstem Berggipfel (2.962m) – liegt ruhig, aber dennoch zentral. Der Olympiaort Garmisch-Partenkirchen mit der berühmten Partnachklamm ist nur wenige Kilometer entfernt.

Direkt vom Haus aus haben die Gäste Zugang zu mehr als 300 km markierten Wanderwegen und 450 km MTB-Strecken in allen Schwierigkeitsstufen.

Explorer Hotels auch in Österreich aktiv

Der Zusammenschluss der drei Skiberge Hausberg, Kreuzeck und Alpspitze bietet 40 Pistenkilometer und vier beschneite Talabfahrten für jeden Anspruch. Auch Liebhaber des sanften Wintertourismus kommen auf ihre Kosten: Über 100 Kilometer perfekt gespurte Loipen findet man im Zugspitzland sowie zahlreiche Pfade zum Schneeschuh- und Winterwandern. Im Sportzentrum Föhrenheide – in Gehweite vom Hotel – können die Gäste Eisstockschießen und Eislaufen.

„Mit unserem neuen Haus in Garmisch setzen wir unsere Nachhaltigkeitsstrategie konsequent fort“, erklärt Katja Leveringhaus, neben Jürnjakob Reisigl Eigentümerin der insgesamt zehn Explorer Hotels im deutschsprachigen Alpenraum. Das Unternehmen ist auch im oberösterreichischen Hinterstoder mit einem Explorer Hotel vertreten.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten