25.11.2020

Falkensteiner Ventures beteiligt sich an JetCamp

Eine Investorengruppe rund um den Südtiroler Hotelier Erich Falkensteiner kauft Anteile an der holländischen Camping-Plattform.

JetCamp, eine Website für das Suchen und Buchen von Campingplätzen, gewinnt Falkensteiner Ventures als Investor. Mit dem Funding will das niederländische Startup das Wachstum im fünf Milliarden Euro-Markt Camping in Europa beschleunigen. Die Technologie und Website (www.jetcamp.com) fokussiert sich auf umfangreichen Content und Inspiration. Die sechssprachige Website, die von ihrer Anwendung am besten mit Hotelbuchungsseiten verglichen werden kann, listet Campingplatz-Angebote in Europa auf.

Fokus wird auf Deutschland und Frankreich gelegt

Aktuell sind 2.500 Campingplätze direkt online buchbar und diese Zahl soll in sechs Monaten auf 5.000 verdoppelt werden. Darin enthalten sind große Ferienparks und Familiencampings, aber auch kleinere Camping-Anlagen mit glamourösen Unterkünften, Mini-Camps sowie Natur- und Bauernhofcampings. JetCamp will im nächsten Schritt mit Deutschland und Frankreich zwei der großen Märkte in Europa erschließen. Der europäische Campingmarkt ist zwischen 2018 und 2020 um zehn Prozent gewachsen, das Segment Wohnmobile und Camper sogar um 20 Prozent.

Falkensteiner Ventures ist ein ‚Boutique Venture Capital Accelerator‘ mit Niederlassungen in München, Wien, Zürich und Südtirol. Das Unternehmen investiert in technologiegetriebene Startup-Unternehmen im Bereich Hospitality, Travel, Leisure und Altenpflege und wurde vor zwei Jahren vom Südtiroler Hotelier Erich Falkensteiner und dem Travel-Unternehmer Beat Blaser gegründet.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten