09.02.2021

Fries Rack kommt mit neuen Spülkörben

Ein auf den ersten Anschein einfaches Produkt, das – vorausgesetzt es ist professionell gemacht – seine maximale Wirkung entfacht: der Spülkorb.

Die Experten bei Fries Kunststofftechnik haben in den vergangenen Monaten an der Optimierung der Gastro-Spülkörbe von Fries Rack System gearbeitet und zwei optimierte Spülkörbe auf den Markt gebracht. Den Grundkorb NK+ in der Größe 500x500, der zugleich als Basis für die Gläserspülkörbe dient, und den Tellerkorb P-18-12+. Die neuen Spülkörbe sind kompatibel mit den bereits bestehenden Fries Rack Gastrokörben.

Verbessertes Spülergebnis und einfacheres Handling stehen im Fokus

Die neuen Grundkörbe verfügen über eine neue, offenere Bodenstruktur. An Problemzonen wie der Korbmitte und den Ecken wurde die Struktur angepasst. Der verbesserte Duplexboden sorgt dafür, dass mehr Wasser ins Korbinnere gelangt und das Spülergebnis optimiert wird. Durch die neue Struktur konnte die Fläche des Bodens um acht Prozent reduziert werden.

Änderungen gibt es auch an den Seitenwänden der Grundkörbe. Das neue Wellendesign an den Außenwänden erlaubt eine bessere Verteilung des Wassers und leitet dieses gezielt in das Korbinnere um. Zudem wurden die Griffe in ergonomischem Design umgesetzt, um das Handling angenehmer zu machen.

Tellerkorb P-18-12+ sorgt für optimales Spülergebnis auch an Problemstellen

Bei dem neuen Tellerspülkorb wurde Wert darauf gelegt, das Spülergebnis auch an bekannten Problemstellen zu optimieren. So wurde besonderes Augenmerk auf die erste und letzte Tellerreihe gelegt. Höhere Tellerfinger sorgen für sicheren Halt der Teller im Spülkorb. Zudem wurden Bodenprofil und Wandkonstruktion optimiert. Der Wasserstrahl wird gezielt in das Korbinnere gelenkt und sorgt für ein noch besseres Spülergebnis.

Mehr unter: www.fries-kt.com

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten