13.08.2017

Fröhliches Frostiges

Der Schöller Eisdessert-Wettbewerb bringt auch beim 18. Durchgang noch zahlreiche, eisgekühlte Überraschungen auf die Wiener Summerstage.

Man kennt die Veranstaltung und man kennt die Gesichter. Der Schöller Eisdessert-Wettbewerb auf der Summerstage ist ein Wiedersehen mit Bekannten und überraschend viel Neuem. Die Wiener Summerstage war zum bereits 18. Mal Schauplatz dieses köstlichen Events. Mit der Veranstaltung zollt Schöller dem Gastronomie-Nachwuchs Tribut und fördert junge Talente dabei, ihre Kreativität zum Thema „Eisdesserts“ unter Beweis zu stellen.

Die glückliche Gewinnerin

Beim großen Finale präsentierten fünf Finalisten ihre Kreationen den Augen und Gaumen der strengen Jury. Die Wahl fiel nicht leicht, aber am Ende waren sich die Jurymitglieder einig: Das Gewinnerdessert 2017 trägt den Namen „Eis-Art – die Impressionisten des Sommers“. Die Gewinnerin Sandra Strobl vom Hilton Vienna Plaza durfte sich über eine Prämie in Höhe von 600,- Euro freuen, zur Verfügung gestellt von Schöller. Die talentierte Nachwuchsköchin konnte mit ihrer Kreation „Eis-Art“ überzeugen: „Ich ließ mich von den Impressionisten inspirieren. Van Gogh malte oftmals Zitronen, Monet verwendete gerne den Farbton Pistazie und Cézanne ist nicht zuletzt bekannt für sein Stillleben mit Kirschen und Pfirsichen“, beschreibt Sandra Strobl ihre Eiskreation aus den Schöller Eissorten Pistazie, Zitrone, Kirsche und Pfirsich.

Chance für junge Patissier-Talente

Auch dieses Jahr bot Schöller jungen Gastronomietalenten eine Bühne für ihr Können und lud Österreichs Nachwuchsköche und Jungpatissiers dazu ein, sich der Wahl zum Gewinner der raffiniertesten Eiskreationen des Jahres zu stellen. Aus den zahlreichen Einsendungen von Hotels, Restaurants und Gastronomiefachschulen wurden insgesamt fünf Finalisten ausgewählt, die sich im Rahmen des Finales des Schöller Eisdessert-Wettbewerbs der namhaften Jury präsentierten. Die Eiskunstwerke wurden nach den Kriterien „Kreativität/Innovation“, „Optik/Präsentation“ und „Geschmack“ bewertet.

Froneri-Marketingmanagerin Eva Nikendei resümierte zufrieden: „Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie kreativ Österreichs Nachwuchselite ist und welch außergewöhnliche Dessertideen aus unserem Schöller Eis bei diesem Wettbewerb entstehen!“

Alle Gewinner

1. Platz: Sandra Strobl, Hilton Vienna Plaza: "Eis-Art"

2. Platz: Clemens Groß und Adrian Krnezic, Gastronomiefachschule Bergheidengasse: „Erdbeer                                    Zitronendessert mit Zitronenthymian und Knusperstreusel“

3. Platz: Florian Wundsam, Summerstage: „Geeister Apfelstrudel“

Newsletter bestellen

Mediadaten