05.12.2018

Führungswechsel bei Spitz

Josef Mayer zieht sich nach zehn Jahren als Geschäftsführer des Nahrungs- und Genussmittelproduzenten zurück und übergibt an Walter Scherb jr.

Walter Scherb junior übernimmt mit 1. Jänner 2019 die Geschäftsführung beim Lebensmittelhersteller Spitz mit Sitz in Attnang-Puchheim (Bezirk Vöcklabruck). Der 29-Jährige ist bereits seit drei Jahren im Familienunternehmen tätig und tritt an die Stelle von Josef Mayer, der seit Herbst 2008 Vorsitzender der Geschäftsführung war. Das teilte die Unternehmensgruppe in einer Presseaussendung mit.

Scherb Junior gehört zur dritten Generation der Eigentümerfamilie und absolvierte an der London School of Economics den Master in Finance and Private Equity. Er gründete mit seinen Partnern Michael Goblirsch und Andre Schneider Square One Foods, Europas ersten strategischen Partner und Investor für die Food- und Beverage-Industrie. Sein erklärtes Ziel sei es, eines der größten Investitionsprogramme der letzten Jahrzehnte zu implementieren und das Unternehmen in die nächste Ära des Wachstums zu führen.

Der Nahrungsmittelhersteller Spitz setzte im Geschäftsjahr 2016/17 laut Wirtschafts-Compass 189,17 Mio. Euro um und erzielte ein Vorsteuerergebnis von 2,84 Mio. Euro. 2017 beschäftigte das Unternehmen 689 Mitarbeiter. Zu der Gruppe gehören die 2013 übernommenen Marken Blaschke und Auer sowie Spitz und Gasteiner-Mineralwasser. Darüber hinaus wird eine Handvoll Handelsmarken für Rewe, Spar und Hofer produziert. Insgesamt umfasst die Palette 11.000 Produkte. Das Familienunternehmen hat drei Standorte – den Hauptsitz in Attnang-Puchheim sowie einen in Spillern bei Korneuburg (Auer-Blaschke) und in Bad Gastein (Mineralwasser).

Newsletter bestellen

Mediadaten