12.04.2019

GastroBizz erobert Rovinj

Wenn über 400 Gastronomen nach Kroatien pilgern, um gemeinsam spannenden Vorträgen zu lauschen, ist vielen klar: Es ist wieder GastroBizz.

Zur Feier des runden Jubiläums gab es Anfang April in Rovinj (Istrien) ein wahres Feuerwerk an Ideen. Nach einem erfolgreichen Vierteljahrhundert darf man sich schon feiern lassen. Und um seinem Jubiläumsevent einen würdigen Rahmen zu spendieren, hat Mr. GastroBizz, Herbert Starl, eine besondere Location gewählt und ein besonderes Programm zusammengestellt. Das Design Hotel Lone bot jeglichen Komfort und stand den Teilnehmern kurz vor Saisonbeginn exklusiv zu Verfügung. Die romantische Altstadt von Rovinj war eine stimmungsvolle Bühne, die manche Teilnehmer dazu verleitete, bereits am Wochenende anzureisen. Auch die gemeinsame Bootsfahrt in den wunderbaren Limski-Kanal begeisterte die Teilnehmer. Vor allem aber war es das Vortragsprogramm, das so gut wie noch nie war. Kein Wunder – handelte es sich doch um ein „Best-of“ der vergangenen Jahre.

Vorträge mit Inhalt und Unterhaltungswert

Ein Erfolgsgeheimnis von Herbert Starl ist es, sich im Anschluss an jeden GastroBizz ein detailliertes Feedback einzuholen. So weiß stets er genau, wie gut jeder einzelne Referent beim Publikum angekommen ist. So konnte er zur Jubiläumsveranstaltung die beliebtesten Vortragenden der letzten Jahre auf die Bühne bitten, die sich allesamt von ihrer besten Seite zeigten. Hermann Scherer erläuterte die Spielregeln von Morgen, Bernd Reutemann erklärte, wieso sich die Extrameile stets lohnt und Markus Hofmann berichtete darüber, worauf es bei der Führung von Unternehmen wirklich ankommt. Dass das Alles mehr Spaß macht, wenn man sich dabei blendender Gesundheit erfreut, erläuterte Dr. Alex Witasek, mit einem Auftritt, der an Unterhaltungswert nicht zu überbieten war.

Jörg Löhr startete den zweiten Tag mit einem Referat über Veränderungsprozesse, bevor er die Bühne für den Schwaben Johannes Warth räumte, der mit seiner inhaltlich durchaus seriösen Präsentation für Lachsalven sorgte. Führung mit Charisma war das Thema von Georg Wawschinek, bevor Marc Gassert in einem finalen Highlight zeigte, wie man mit Disziplin zu mehr Freiheit gelangt. Für die überaus launige Moderation sorgte in gewohnt souveräner Manier Max Mayerhofer.

Perfekte Mischung zwischen jung und alt

Seit ein paar Jahren kürt Herbert Starl ein besonders innovatives, junges Gastronomie-Unternehmen mit dem Young Bizz Award, der heuer an das Grazer Restaurant Laufke ging. Eine gute Durchmischung von „alten Hasen“ und „jungen Wilden“ ist Herbert Starl bei der Zusammensetzung der GastroBizz Teilnehmer im Laufe der Jahre nämlich besonders wichtig geworden. Zwar ist erfreulich, dass es auch Teilnehmer gibt, die seit dem ersten GastroBizz 1994 jedes Jahr mit dabei waren, doch der Nachwuchs darf natürlich nicht fehlen, damit die Dynamik erhalten bleibt. Umso erfreulicher, dass auch zahlreiche junge Gastronomen die Chance nutzten, sich im Rahmen eines GastroBizz’ fortzubilden, neue Impulse zu holen und mit Kollegen das informelle Gespräch zum Networken fanden.

Newsletter bestellen

Mediadaten