11.02.2019

Genuss-Festival im Zeichen von „Made in Austria“

Wiens größtes kulinarisches Festival lädt mit 190 handverlesenen Manufakturen und ländlichen Produzenten zum zwölften Mal in den Wiener Stadtpark (10. bis 12. Mai).

An drei Tagen werden an Marktständen und eleganten Pagodenzelten regionale Köstlichkeiten aus den Bundesländern angeboten, die den frühlingshaften Stadtpark in den größten kulinarischen Gourmetmarkt Wiens verwandeln. Geboten werden vielerlei herzhafte wie innovative Delikatessen wie etwa Innviertler Kübelspeck, Champagnerroggenbrot aus dem Waldviertel, Pinzgauer Almkräuterkäse, steirisches Weingartenpfirsich-Mus, Pannonischer Fenchelpollen und Getränken wie Prickelndes aus einem renommierten Wiener Sekthaus, Wildschönauer Krautinger oder Wiener Bierspezialitäten sowie warmen Gerichten wie Pongauer Blattlkrapfen, vom Verband der Köche Österreichs kreiert.

RNI-Kulinarikpreis 2019

Heuer ebenfalls wieder mit dabei: Die Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative, die am 9. Mai in Kooperation mit dem Kulinarischen Erbe Österreich den RNI-Kulinarikpreis vergibt. Alle Aussteller des Genuss-Festivals wurden eingeladen, sich mit ihren nachhaltigen Produktspezialitäten, die auch bei der Veranstaltung präsentiert werden, zu bewerben.

„Mit dem RNI-Kulinarikpreis wendet sich die Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative an jene Aussteller des Genuss-Festivals, die nicht nur über Nachhaltigkeit reden, sondern auch aktiv Maßnahmen umsetzen und auf die Auswirkungen ihres Betriebes achten. Wir hoffen mit der Preisverleihung einen Beitrag zur Förderung nachhaltiger Produktion von kulinarischen Spezialitäten aus Österreich zu leisten“, so Andrea Sihn-Weber, Geschäftsführerin der Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative.

Das Genuss-Festival wird vom Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich und der stadt wien marketing veranstaltet.

www.genuss-festival.at

 

 

Newsletter bestellen

Mediadaten