31.07.2019

Gerber expandiert und kauft 4. Hotel

Daniel Gerber entwickelt sich immer mehr zum Platzhirsch im hochgelegenen Wintersportort Kühtai: Mit dem „Sporthotel“ verfügt der Hotelier nun über vier Häuser auf über 2000 Metern.

Der Kauf des Sporthotels Kühtai durch die familiengeführten Gerber Hotels ist fixiert. Die Top-Lage, das All-Inclusive-Angebot, ein Wellnessbereich und eine schillernde Geschichte zeichnen dieses Vier-Sterne-Hotel aus. Das Hotel wurde nämlich erstmals 1964 von der Hollywood-Schauspielerin Nancy Kwan und dem Tiroler Skilehrer Peter Pock eröffnet. Nun hat das Hotel einmal mehr seine Besitzer gewechselt. Neben dem Mooshaus (4*Superior), der Alpenrose (4*) und dem Hotel Elisabeth (3*) ist das Sporthotel Kühtai ab sofort das vierte Hotel unter dem Dach der familiengeführten Hotelbetriebe Gerber Hotels.

All-Inclusive als Angebotserweiterung

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Sporthotel Kühtai einen weiteren Betrieb in unserer Region übernehmen dürfen“, so Daniel Gerber, Geschäftsführer der Gerber Hotels. Er betont vor allem auch die Vorteile, die sich für Gäste zukünftig durch die neu geschaffenen Synergien ergeben: „Gästen des Sporthotels Kühtai wird künftig auch die Gerber Card zur Verfügung stehen, die nicht nur Zimmerschlüssel und Skipass in einem ist, sondern auch bargeldloses Bezahlen in allen unseren Betrieben möglich macht.“ Dabei gibt es 10% Rabatt auf zahlreiche Leistungen wie Speisen in allen Gerber Betrieben, Skiverleih und Einkäufe im Gerber Sports.

Ab der Wintersaison 2019/20 öffnet das Sporthotel Kühtai als Teil der Gerber Hotels seine Pforten. Dabei ergibt sich für Gäste der Gerber Hotels ein besonderes neues Angebot: „Das Sporthotel Kühtai wird das erste All-Inclusive-Hotel bei den Gerber Hotels. Damit wird nicht nur das Angebotsspektrum erweitert, sondern auch auf die Gästenachfrage reagiert. Gäste genießen bei uns auf diese Weise einen noch erholsameren und stressfreieren Urlaub“, so Arthur Krasovic, Hoteldirektor des Sporthotels Kühtai.

Hotel mit eigener Partylocation

Der 51-Zimmer-Betrieb wartet nicht nur mit einem Wellnessbereich, sondern auch einer eigenen Partylocation auf. In Anlehnung an die Höhenlage des Kühtai lautet der Name der Bar ‚#2020‘. Somit steht nach einem genussvollen Tag auf der Piste dem stimmungsvollen Ausklang mit Drinks direkt beim Hotel nichts im Weg.

Newsletter bestellen

Mediadaten