12.08.2019

Großer Andrang bei steirischen Sommerbergbahnen

Hoch hinaus: mehr als 1,1 Mio. Fahrten verbuchen die Bergbahnen der Steiermark im Sommer, auf Platz 1 liegt die Planai, gefolgt vom Dachstein und Schöckl.

Der Steiermark Tourismus hat wieder die Zahlen der steirischen Bergbahnen erhoben. Gerade im Sommer haben die Berge ihren Reiz: für die entsprechende Abkühlung bei den
aktuellen Hitzetagen/-nächten, als Orte der Ruhe bzw. Ausgangspunkt für Wanderungen oder als Spielplätze mit Ausblick.  Auf Platz 1 liegt die Planai mit 217.000 Fahrten, gefolgt vom Dachstein mit 205.000 Fahrten und dem Schöckl mit 145.000.

„Die stetigen Investitionen im alpinen Bereich haben in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass das Angebot auf unseren steirischen Bergen weiter attraktiviert werden konnte. Dies ist essenziell, um einerseits im Mitbewerb bestehen zu können andererseits dem Gast Anlass für ganzjährige Besuche zu bieten. Darüber hinaus bringt eine derartige Entwicklung eine Steigerung der Wertschöpfung in die steirischen Regionen und sichert zudem Arbeitsplätze,“ so Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.

Für Einheimische und Urlauber

„Die steirischen Berge sind ein absolutes Ganzjahresthema – und das für Einheimische wie auch Urlauber. Mit neuen Attraktionen wie beispielsweise dem Bankerlweg auf der Hochwurzen, den Reiteralm Junior Trails oder den unzähligen Attraktionen am Hauser Kaibling mit Schaferlebnis, E-Trial-Parcours und vielem mehr ist auch für die unterschiedlichen Zielgruppe ein entsprechendes Angebot gegeben,“ so Erich Neuhold, GF Steiermark Tourismus.

Newsletter bestellen

Mediadaten