29.04.2022

Großes Gold: Dolle schlägt in Frankfurt zu

Bei der Frankfurt Internation Wine Trophy stellt der Straßer Winzer und ÖTW-Gründungsmitglied unter 4100 Einreichungen den Siegerwein: „Grauburgunder Symbiose“.

Peter Dolle vom Weingut Dolle, Gründungsmitglied der Österreichischen Traditionsweingüter und schon 1991 zum „Winzer des Jahres“ gewählt, beschreibt seinen Grauburgunder Symbiose: „Vanille- und Röst-Aromen resultieren vom neuen Eichenfass; reife Frucht und 18 Monate auf der Vollhefe sorgen für einen guten Körper und geschmeidigen Trinkfluss. Er ist trocken, hat eine hohe Reife, komplexe Würze mit cremigem und reichem Mundgefühl und einen langen Abgang. Als Speisenbegleiter passt er ideal zu Fischgerichten, Käse, Lamm, Steak oder asiatischen Gerichten.“

Internationale Auszeichnungen

Peter Dolle hat eine Vielzahl von erfolgreichen Weinbewertungen für sein Weingut erzielen können. Erst vor kurzem wurde das Weingut Dolle in Dänemark vom „Dänischen Weinguide“ für seinen „Riesling Ried Gaisberg Privat Kamptal DAC 1 ÖTW 2017“ aus 107 österreichischen Rieslingen als bester gekürt und auch bei der Mundus Vini-Verkostung 2019 und 2020 auf der weltgrößten Weinfachmesse, der ProWein in Düsseldorf, wurde dieser Riesling mit „Gold“ bewertet. Schon sein Vater Peter Dolle, langjähriger Bürgermeister und Winzer im Straß im Straßertale, prägte den Weinbau dieses renommierten Weinorts.

Mit der Natur leben und arbeiten

Wie ein Bio-Winzer betrachtet auch Peter Dolle als „integriert“ arbeitender Winzer die Bodenfruchtbarkeit als Grundlage seines Schaffens. Fremdeinwirkungen in die Natur werden daher so gering wie möglich gehalten. „Mit der Natur leben und arbeiten“, so Peter Dolle. Das Ergebnis seines in vielen Jahren angesammelten Wissens spiegelt sich in höchster Weinqualität wider.

(red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten