13.07.2021

Guggi-Gastspiel bei See-Ess-Spielen

In einer gelungenen Pup-Up-Idee rund um den Wörthersee wird Gästen Kärntner Genuss nähergebracht: Diesmal am Herd: Top-Lehrling Christoph Guggi.

Der Kärntner „Lehrling des Jahres 2021“ Christoph Guggi vom Mountainresort Feuerberg gab vor wenigen Tagen sein Gastspiel an der Pörtschacher Promenade. Roland Sint von der Wörthersee Tourismus initiierte dieses kulinarische Sommerprojekt, das den Namen See-Ess-Spiele trägt. Die Idee dahinter ist es, Spitzenköchen bzw. Spitzenköchinnen beim Kreieren von schmackhaften Kunstwerken über die Schulter zu schauen und die kulinarischen Leckerbissen mit einer adäquaten Weinbegleitung an Ort und Stelle gleich zu genießen.

Hierzu ließ der Tourismus-Chef ein mobiles Mini-Gourmet-Restaurant aufstellen, das mit sieben Sitz- und ein paar Stehplätzen ausgestattet ist. Es steht im Laufe des Sommers an drei verschiedenen Plätzen mit freiem Seeblick: in Velden und Maria Wörth – den Beginn machten die See-Ess-Spiele Anfang Juli in der Pörtschacher Bucht.

Unterstützt wurde Guggi von seinem Mentor und Kochlehrer Markus Smole von der Fachberufsschule für Tourismus Warmbad-Villach.Der Top-Lehrling und sein Mentor wurden von einem professionellen Serviceteam unter der Leitung von Kathrin Nußbaumer (ebenfalls von der Fachberufsschule)unterstützt.
Guggi kreierte vier Gänge, die er zur „regionalen Box“ zusammenfasste. Mit Produkten aus der Region, wie Gemüse vom Biohof Kuns von Stefan Bachmann wurden die Gerichte zubereitet, darunter Tapsoi, Goldrübe, Kresse und Vogelmiere. Das Lammfleisch stammte von Nuart Vulgo Hafner und die Fische wie die Reinanke kamen fangfrisch aus dem Wörthersee. Die harmonische Weinbegleitung gestaltete Alexander Egger vom Weingut Sternberg.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten