26.09.2021

„Gut zu wissen“-Zertifikat für APH Bad Goisern

Auszeichnung für das Evangelische Alten- und Pflegeheim Bad Goisern: Der regionale Einkauf wurde nun mit dem LWK-Siegel „Gut zu wissen“ zertifiziert.

Regionalität ist für das Alten- und Pflegheim Bad Goisern mehr als ein Schlagwort. Küchenchef Heinz Müller und sein Team sind stolz, das Zertifikat „Gut zu wissen“, entgegennehmen zu können. „Wir arbeiten viel und gerne mit regionalen Partnern und Lieferanten zusammen.“ betont der Diplom-Küchenmeister.

Damit wird von der Landwirtschaftskammer gewürdigt, dass die Küche beim Einkauf von Lebensmitteln besonders viel Wert auf Transparenz und regionale Rohstoffe legt. „Bei einer kostenpflichtigen Kontrolle durch ein unabhängiges Institut mussten wir Rechnungen und Lieferscheine vorlegen. Die Milchprodukte mit dem AMA Gütesiegel aus der Gmundner Molkerei und die nachweislich oberösterreichischen Bio-Eier bildeten eine der Grundlagen für das Zertifikat. Unser Rind-, Schweine-, Lamm-, und Wildfleisch, das vorwiegend von der ortsansässigen Fleischerei Zauner kommt, zeichnet sich neben der Qualität, auch dadurch aus, dass die Herkunft nachvollziehbar ist. Geboren, gemästet, geschlachtet in Österreich – natürlich nicht bei Wildfleisch – sind die Kriterien, damit wir das Zertifikat mit der rot-weiß-rote Lupe verwenden dürfen. Besonders positiv wurde vermerkt, dass unsere Bewohner und Gäste sogar heimisches Hühner- und Putenfleisch genießen dürfen – das ist keine Selbstverständlichkeit in der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung.

Regional nicht wegen des Zertifikates, sondern aus Überzeugung

„Gut zu wissen, wo unser Essen herkommt“ ist ein Projekt der österreichischen Landwirtschaftskammer, das öffentliche Küchen und die Gemeinschaftsverpflegung auffordert, offen und transparent den Einkauf von Fleisch, Milch und Milchprodukten sowie Eiern offenzulegen. Ziel ist es, die heimische Landwirtschaft zu unterstützen damit mehr regionale Produkte in Schulen, Kindergärten, Seniorenheimen etc. verwendet werden. „Mit kurzen Transportwegen und durch die Verwendung heimischer Produkte wird ein wesentlicher Beitrag zum Klima-, Natur- und Tierschutz geleistet.“ betonte der Vizepräsident der OÖ Landwirtschaftskammer ÖR Karl Grabmayr bei der Urkundenüberreichung.

Das Evangelische Alten- und Pflegeheim Bad Goisern ist eine der ersten Altenheime Oberösterreichs, das das Zertifikat verwenden darf.

(red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten