13.05.2020

Hannah durchbricht den Teufelskreis

Catering-Spezialistin Hannah Neunteufel nutzte die coronabedingte Zwangspause für die Umstellung ihrer Zutaten, die ab sofort zu 99 Prozent aus der näheren Umgebung stammen.

„Ich und mein Küchenchef Florian Bartels“, erklärt Hannah Neunteufel im Gespräch mit HGV PRAXIS, „waren während des Shutdowns nicht faul, sondern haben einen immens wichtigen Impuls, der mich schon lange beschäftigt, ausgearbeitet und vorbereitet und der ab dem ersten Wiederöffnungstag umgesetzt wird: „Ab sofort bieten wir täglich, zusätzlich zum normalen Angebot, Mittagsteller, Snacks und Buffets, die garantiert zu 99 Prozent mit Produkten von Bauern, Gärtnern und sonstigen Produzenten aus der nahen Umgebung zubereitet werden. Je näher desto lieber – ausschließlich aus Österreich.”

Konsequent und ohne faule Kompromisse

Dazu gehören Waldviertler Erdäpfel, Wiener Zucchini, Steirische Eier oder Seewinkler Paradeiser – Schafskäse aus der Wachau oder Mostviertler Fleisch – alles stammt aus dem „der Esel könnte es auch bringen“- Radius und kommt direkt in die Gourmet-Großküche.
„Die Gäste und Kunden geben für ein Essen von 70 Cent bis zu einem, zwei oder manchmal auch drei Euro mehr aus, dafür lassen wir die Wertschöpfung komplett in unserem Land. Jeder trägt direkt dazu bei, unsere Wirtschaft best- und schnellstmöglich in den Aufschwung zu schicken“, ist Hannah Neunteufel von der Richtigkeit ihres Strategiewechsels überzeugt.

Das Ganze läuft unter dem Titel „Harvesting Home“ ist auf der Angebotskarte farblich und mit Sign markiert – und natürlich frei wählbar. „Wir zählen auf die innere Stimme, die wirtschaftliche Volljährigkeit der Konsumenten“.

Die Idee der #supportyourlocals-Bewegung ist für Hannah genau der Impuls, um die sonst so betont kostenfokussierte Großgastronomie auf Siegeszug Richtung Regionalität zu setzen – konsequent und ohne faule Kompromisse. „Wann, wenn nicht jetzt? Wir müssen heimische Betriebe gegenüber internationalen Konzernen bevorzugen und unterstützen“, meint Hannah.

Simpler und effektiver Zukunftsweg

Der Harvesting Home-Lieferantenkatalog ist voll mit einem wunderbar vielfältigen Angebot an Produzenten und Händlern, die Top-Ware von Mutter Natur garantieren. Er wird laufend erweitert und kann auf den Websites ausgekundschaftet werden. Tagesangebote können natürlich beim Küchenchef direkt erfragt werden, bei Caterings wird die Produzentenliste mitgeliefert.

Es geht darum, raus aus dem allgegenwärtigen, ungesunden Preisdruck zu kommen, der von der Kundschaft, dem Mitbewerb über die Abgabenlandschaft bis zum Konsumenten bis dato eingefordert wurde und Gastronomen zum hyperoptimierten Einkauf zwingt. „Wir setzen dem Teufelskreis ein Ende – vom kleinen Salatteller bis zum großen Company-Catering. Ein simpler aber effektiver Weg in eine bessere Zukunft“, sinniert Hannah Neunteufel im HGV PRAXIS-Gespräch über ihren eigentlich simplen aber effektiven Weg in eine bessere Zukunft.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten