09.12.2019

Hier will man arbeiten: Hotel Das Capri mehrfach ausgezeichnet

Dem privat geführten Wiener Hotel Das Capri wurde das Qualitätssiegel „TOP-Lehrbetrieb“ verliehen. Damit wird das Hotel für seine hervorragende Lehrlingsausbildung ausgezeichnet. Zeitgleich erhielten Georg und Verena Pastuszyn, die Eigentümer des Hotels, die Auszeichnung „Nachhaltige Gestalter 2019“ für ihre Leistungen in Sachen Gemeinwohlökonomie.

Lehrlinge spielen im Das Capri im 2. Wiener Gemeindebezirk eine wichtige Rolle: Vier der dreißig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des privat geführten Hotels sind Lehrlinge (Hotel- und Gastgewerbeassistent, Hotelkaufmann). Georg Pastuszyn, Geschäftsführer und Eigentümer des Hotels in der Praterstraße: „Bei uns haben die Lehrlinge einen hohen Stellenwert, wir nennen Sie daher auch Rising Stars. Sie erfüllen schnell wichtige Aufgaben im Haus und sind Säulen für das Team. Unsere Front Office Managerin und ihre Stellvertreterin haben die Lehre bei uns gemacht und abgeschlossen. Aktuell sind im Rezeptionsteam vier von uns ausgebildete ehemalige Lehrlinge beschäftigt. Es ist einfach schön, junge Menschen in ein erfolgreiches Leben zu begleiten. Unsere Ausbildner und Ausbildnerinnen leisten hier hervorragende Arbeit!"

Entsprechend stolz ist man im Das Capri über die Auszeichnung „Top-Lehrbetrieb“. Das Qualitätssiegel wird von der Wirtschaftskammer Wien, der Industriellenvereinigung Wien, dem Gewerkschaftsbund und der Arbeiterkammer Wien an hervorragende Lehrbetriebe verliehen.

Nachhaltige Gestalter 2019

Im Februar des heurigen Jahres veröffentlichte Das Capri als erstes Wiener Hotel eine Gemeinwohlbilanz und verschrieb sich damit dem Konzept der Gemeinwohlökonomie. Pastuszyn und seine Frau Verena Brandtner-Pastuszyn haben es sich damit zur Aufgabe gemacht, es einfach in allen Bereichen besser zu machen und das Gute zu leben, für Mitarbeiter, Gäste, Partner und Umwelt. Für diesen Weg wurden sie als „Nachhaltige Gestalter 2019“ ausgezeichnet und finden sich damit in einer Reihe mit Unternehmern wie Josef Zotter oder Johannes Gutmann.

Pastuszyn: „Uns war gar nicht bewusst, dass das, was wir tun, so anders ist. Diese Auszeichnung ist eine große Ehre.“ Die Auszeichnung „Nachhaltige Gestalter“ wird vom Magazin BusinessART vergeben. Die Nominierung und Auswahl erfolgt durch eine 50-köpfige Jury aus CSR-Expertinnen und -Experten.

Das Gute für alle leben

Die beiden Auszeichnung „Top-Lehrbetrieb“ und „Nachhaltiger Gestalter“ sind für das Hotel eine Bestätigung ihres Weges, „das Gute für alle leben zu wollen“, so Pastuszyn. „In unserer täglichen Arbeit konzentrieren wir uns auf das, was gut ist. So haben wir zum Beispiel eine ‚Gut gemacht!‘-Gruppe eingerichtet, wo die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich gegenseitig loben und wertschätzen, und feiern Erfolge im Rahmen unserer regelmäßigen ‚Ein Hoch auf uns!‘-Feste. Wir stehen aber erst am Anfang, es gibt ganz viel Luft nach oben“.

Im März wurde dem Hotel schon der Umweltpreis der Stadt Wien verliehen. 

www.dascapri.at
 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten