29.10.2021

HLF Krems: Hoteliers der anderen Art

Hotellerie und Nachhaltigkeit – beides ist in der DNA der HTL Krems tief verankert: Nun setzte die Schule ein Zeichen und errichtete ein Insektenhotel für Bienen.

120 cm hoch und 300 cm lang – das sind die beachtlichen Ausmaße des neuen Wildbienen- und Insektenhotels, das aus den Buchstaben „H-L-F“ von Schülern des „Nachhaltigkeitsteams“ anlässlich „45 Jahre Tourismusschule HLF Krems“ in der Gartenanlage errichtet wurde. „Damit konnte ein weiteres spannendes und herausforderndes Projekt umgesetzt werden, das die Bedeutung von Nachhaltigkeit als Grundlage für die Hotellerie und den Tourismus aufzeigt,“ betont Ernst Sommer, Projektleiter und Fachkoordinator Tourismus.

Beginn der Planung und Umsetzung

Heimische Wildbienen und andere nützliche Insekten haben es immer schwerer, geeignete Brutplätze und auch Nahrung in freier Landschaft zu finden. Um diesen bedrohten Tieren einen geschützten Brut- und Wohnplatz zu bieten, entstand bereits im Schuljahr 2020/21 im Gegenstand Betriebspraktikum & Projektmanagement „Nachhaltigkeit“ der 4. Jahrgänge die Idee, ein Wildbienen- und Insektenhotel in Form der HLF-Buchstaben zu bauen. Allerdings stellte sich bei der Planung die Frage: Wer könnte so ein „Hotel“ in der gewünschten Größe aus Fichtenholz auch technisch umsetzen?

Spontane und großartige Unterstützung kam von Herrn Franz Klammer, pensionierter Tischler und Großvater von Sarah Klammer, Schülerin der Klasse 4BHLT. Er investierte ungefähr vier Arbeitstage in das Tischlern der Buchstaben und stellte dann in den Sommerferien, gemeinsam mit Ernst Sommer, das Wildbienen- und Insektenhotel auf der Wiese vor dem Lehrhotel auf.

Die „Gäste“ können in „ihr Hotel“ einziehen

Mit Schulbeginn 2021/22 startete die Fertigstellung des Wildbienen- und Insektenhotels, bei der die engagierten und motivierten Schüler der diesjährigen 4. Jahrgänge wahre Handwerker-Talente bewiesen: Es wurde gesägt, gehämmert, geschnitten, gebohrt und die einzelnen „Räume“ des Wildbienen- und Insektenhotels mit Naturmaterialien wie angebohrtem Hartholz, Weinstöcken, Bambus-Röhrchen, Tannenzapfen, Schilf und Stroh befüllt. Zusätzlichen Schutz bieten ein Drahtgitter auf der Vorderfront und eine Blechabdeckung auf der Oberseite der Konstruktion.

Teilnahme an der Aktion „Blühsterreich“ von „Natur im Garten“

Die HLF-Family hat am 27. März 2021 am virtuellen Lauf „BEE Running“ im Rahmen der Aktion „Blühsterreich“ von „Natur im Garten“ teilgenommen und 500 m² Blühwiesen gesammelt. Dieser Blühwiesensamen wurde nun vom HLF-Nachhaltigkeitsteam unter der fachmännischen Anleitung von Christian Kittenberger/Betriebsleiter und Helmut Schieder/Abteilung Garten- und Grünflächengestaltung von der Gartenbauschule Langenlois ausgesät. Somit finden die Nützlinge rund um „ihr Hotel“ auch noch eine unerlässliche Nahrungsquelle und wertvollen Lebensraum.

Danke an Sponsoren und Partner

Ohne die Unterstützung von Sponsoren und vielen helfenden Händen wäre es nicht möglich gewesen, dieses Projekt als Beitrag zum lokalen Naturschutz umzusetzen. Das HLF-Nachhaltigkeitsteam bedankt sich besonders bei Herrn Franz Klammer und der Gartenbauschule Langenlois, aber auch bei den Firmen Sägewerk Koppensteiner, Spenglerei Fuchs, Tischlerei Himmetzberger und Hornbach.

(red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten