08.05.2019

"Höhere Kosten sind wir gerne bereit zu tragen"

Die Tourismusregion Stegersbach setzt ganz auf Nachhaltigkeit, die Tophotels beziehen ihre Lebensmittel so weit wie möglich aus der Region. Johann Haberl, Inhaber des Hotel Larimar, im Gespräch mit Stammgast.Online über die Vorteile regionaler Produkte und den "Gewinn" für seinen Betrieb.

Wie leicht oder schwer finden Sie regionale Produzenten und Lieferanten, die Sie mit Produkten bester Qualität (und in ausreichendem Maße) beliefern können?
Johann Haberl: Als erstes und einziges Hotel im Burgenland ist das Hotel Larimar in Stegersbach bio-zertifiziert und für gesunde und besonders energiereiche Speisen mit der „Grünen Haube“ von Styria Vitalis ausgezeichnet. Mir ist es ein großes Anliegen weitgehend Produkte aus der Region Südburgenland und Oststeiermark zu beziehen. Im Umkreis von nur 40 Kilometern gibt es eine Vielzahl kleinbäuerlicher Betriebe, welche uns mit exquisiten regionalen Produkten voll Natürlichkeit und Ursprünglichkeit und in bester Bio-Qualität beliefern. Bereits jetzt können wir den größten Teil unserer Lebensmittel mit Produkten aus der Region abdecken.

Was bedeutet die Entscheidung, auf Regionalität zu setzen, für die laufenden Kosten? Sind Ihre Gäste dazu bereit, für Produkte aus der Region mehr zu bezahlen?
Regionale Bioprodukte sind hochwertiger und damit auch wertvoller. Logisch, dass auch die Kosten dafür höher sind, die wir aber gerne bereit sind zu tragen. Bio-Qualität und Nachhaltigkeit sind besonders für die eigene Gesundheit von größter Bedeutung, denn Studien der Weltgesundheitsorganisation (WHO Factsheet 2015) zeigen, dass bereits rund 25 Prozent aller Krankheiten und Todesfälle auf Umwelt- und Nahrungsmittelgifte zurückgeführt werden können. Künstliche Lebensmittelzusätze belasten das Immunsystem und die Gesundheit. Als Gesundheitshotel ist es uns sehr wichtig, gesunde und qualitativ hochwertige Lebensmittel anzubieten und weitest gehend auf Industrieprodukte zu verzichten. Daher wird die Liste unserer regionalen Lieferanten auch immer länger und der ganzheitliche Ansatz mit nachhaltiger Philosophie wird stetig verfolgt.

Bei welchen Produkten fällt die Entscheidung für Regionalität schwer? Und braucht es beim kulinarischen Angebot überhaupt die volle Auswahl?
Bei mediterranen und exotischen Produkten wie zum Beispiel Zitrusfrüchten oder den speziellen Produkten für unsere authentische Ayurveda-Küche aus Indien sind die Möglichkeiten regionaler Zutaten logischerweise etwas eingeschränkt. Bei allen weiteren Produkten für unsere Grüne-Haube-Küche beziehen wir die Lebensmittel weitestgehend aus der Region.

Ist Bio ebenso gefragt?
Sowohl wir als auch unsere Gäste legen großen Wert auf Bioqualität. So wird beispielsweise ein ganzes Sonnenschwein vom Biohof Labonca aus Burgau für das Hotel Larimar verarbeitet, die delikate Bio-Marmelade von Hausensteiner aus Kobersdorf verzehrt, CO2-neutrales Gemüse von Rauers Vitaminreich aus Bad Blumau genossen, frischer Joghurt und Käse von Biobauern aus der Region bezogen und hervorragende Bio-Öle vonder Ölmühle Fandler aus Pöllau verwendet. Regionaler Bio-Fisch kommt von Kulmer aus Birkfeld und Michi‘s frische Bio-Fische aus dem Mürzer Oberland, Meeresfisch wird von einer Bio-Zucht aus Slowenien geliefert. Das Prädikat „Bio“ tragen auch die Weine in der Larimar-Vinothek, denn von 120 verschiedenen Weinen sind bereits rund 85 Prozent Bio-und Naturweine, vorwiegend von Winzern aus dem Burgenland. Das Ziel ist es, das Angebot ausschließlich auf Bio-Weine umzustellen.

Was bedeutet für Sie Regionalität? Ungarn und Slowenien sind nah, ebenso die angrenzenden Bundesländer.
Regionalität bedeutet kurze Lieferzeiten und damit weniger ökologische Belastung sowie mehr Nachhaltigkeit. Wir beziehen unsere Produkte vorwiegend von Lieferanten aus dem Südburgenland, der Oststeiermark und ganz wenig aus den angrenzenden Nachbarländern Ungarn und Slowenien. Großen Wert legen wir dabei auch auf Bioqualität, weil Bio mehr Energie hat. 

Wie verwerten Sie den „Umstieg“ in der Tourismusarbeit? Welche Vorteile ziehen Sie daraus?
Die nachhaltige Philosophie und die gesunde Küche im Larimar kommunizieren wir natürlich gerne unseren Gästen, denn diese findet sehr großen Zuspruch. Die hervorragenden Gästebewertungen –nicht nur für die sehr gute Service-und Dienstleistungsqualität sowie den Wellness- und Spabereich – und im Besonderen auch für unsere exquisite Larimar-Kulinarik werden regelmäßig durch Auszeichnungen honoriert. Jüngst erhielten wir den ehrenvollen HolidayCheck Gold Award für ständig hohe Qualitätsstandards und die Auszeichnung mit dem HolidayCheck Award zum fünftenmal in Folge – eine ganz besondere Ehre.
 

Newsletter bestellen

Mediadaten