15.05.2019

Hoteliers wissen, was sie wissen wollen

Der persönliche Austausch von rund 70 Hoteliers und ausgesuchten Branchenexperten stand wieder im Mittelpunkt des hotelcamp ALPS (5. bis 7. Mai) im Hotel Sepp in Maria Alm.

Der inhaltliche Fokus lag auf Themen wie Vertrieb, Marketing, neue Technologien und Fachkräftemangel. Die Teilnehmer profitierten nicht nur von geteiltem Wissen, sondern konnten in den verschiedenen Sessions auch gemeinsam Lösungsansätze erarbeiten. 

„Das ist der Grund, warum ein Barcamp als Veranstaltungsformat so attraktiv ist. Die Teilnehmer bestimmen die Inhalte selbst. Es werden also die Dinge thematisiert, die sie wirklich interessieren. Darüber hinaus sind wir sehr glücklich, dass sich dieses Event von Beginn an einer steigenden Beliebtheit erfreute“, so Marius Donhauser, Hotelier aus Salzburg und Gründer der Software hotelkit. 

Florian Mayer, Direktor vom Hotel Dachsteinkönig, war bereits mehrfach als Teilnehmer dabei: „Dieses Barcamp ist für uns Hoteliers eine ideale Gelegenheit, um über aktuelle Entwicklungen zu verschiedenen Themenbereichen zu diskutieren. Dabei ist der Erfahrungsaustausch untereinander besonders wertvoll für die Kollegen.“ 

Innovatives Veranstaltungskonzept

Das Barcamp für die Hotellerie im Alpenraum wurde durch die Hotel Operations- und Kommunikationssoftware hotelkit mit der Unterstützung von weiteren Partnern im Jahr 2015 ins Leben gerufen. 

Es findet stets in unterschiedlichen, ausgesuchten Locations in den österreichischen Alpen statt. Dieses Jahr begeisterte das Hotel Sepp mit seinem extravaganten Konzept und einer gemütlichen Atmosphäre die Teilnehmer des Barcamps. 

 

Newsletter bestellen

Mediadaten