18.05.2020

Hotelöffnungen: Endlich mehr Klarheit

Lange hat man drauf warten müssen, heute Montag gaben Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Gesundheitsminister Rudolf Anschober jene Regeln bekannt, wie Beherbergungsbetriebe ab 29. Mai wieder öffnen dürfen. Die guten Nachrichten: Büffets können in Selbstbedienung angeboten werden und Seminare bis 100 Teilnehmer sind ebenfalls erlaubt. Auch Wellness kann angeboten werden.

Die Rahmenbedingungen für Beherbergungsbetriebe sind – ähnlich wie für die Gastronomie – einfach gestaltet. 

•    Die Grundregel des Mindestabstands von 1 Meter gilt weiterhin, außer innerhalb einer Gästegruppe oder für Personen, die sonst im gemeinsamen Haushalt leben oder wenn durch geeignete Schutzmaßnahmen zur räumlichen Trennung das Infektionsrisiko minimiert werden kann.

•    Unter Gästegruppen sind jene Gäste zu verstehen, die den Aufenthalt in einer gemeinsamen Wohneinheit verbringen. Im Bereich des Eingangs und der Rezeption ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

•    Mitarbeiter mit Gästekontakt haben eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen.

•    Für den Gastronomiebereich in Beherbergungsbetrieben gelten die gleichen Bestimmungen wie für reine Gastronomiebetriebe mit einer Erleichterung: Buffets können in Selbstbedienung angeboten werden, sofern durch besondere hygienische Vorkehrungen das Infektionsrisiko minimiert werden kann. Frühstücksbuffets sind damit grundsätzlich möglich.

•    Seminare von bis zu 100 Personen werden unter bestimmten Voraussetzungen wieder erlaubt. Dabei gilt, dass ein Meter Abstand zwischen Personen die nicht im gemeinsamen Haushalt leben eingehalten werden muss, ebenso das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Eine Ausnahme: Wenn die Eigenart der Ausbildung oder Schulung das Einhalten dieser Voraussetzungen nicht ermöglicht (z.B. Erstehilfekurs), ist durch sonstige geeignete Schutzmaßnahmen das Infektionsrisiko zu minimieren.

•    Auch Wellnesseinrichtungen können genutzt werden, wenn Betriebe ihre Hygienemaßnahmen gemäß den Empfehlungen des Gesundheitsministeriums gestalten (hier geht‘s zu den nötigen Empfehlungen für Schwimmbäder und Wellness-Anlagen).

•    Auch Schutzhütten können ab 29.5. wieder Wanderer beherbergen, Gemeinschaftsschlafräume können unter den folgenden Voraussetzungen genutzt werden: Die Nächtigung in einem Schlaflager oder in Gemeinschaftsschlafräumen ist zulässig, wenn gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von zwei Metern eingehalten wird oder durch geeignete Schutzmaßnahmen zur räumlichen Trennung das Infektionsrisiko minimiert werden kann.

•    Auch Seilbahnen und Freizeitbetriebe werden ab 29. Mai wieder öffnen können. Diesbezügliche Regelungen des Gesundheitsministeriums sind gerade in Ausarbeitung.

www.sichere-gastfreundschaft.at

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten