09.10.2018

Illy holt für Kapsel-Geschäft JAB ins Boot

Mit dem weltgrößten Kaffeekonzern der deutschen Industriellenfamilie Reimann wollen die Triestiner groß in das Geschäft mit Kaffeekapseln einsteigen.

Der italienische Kaffeeröster Illy hat in Mailand ein Abkommen mit der JAB Holding der deutschen Familie Reimann zur Produktion von Aluminium-Kaffeekapseln abgeschlossen. Die neuen Kaffeekapseln der Marke Illy sollen in der ersten Hälfte 2019 auf den Markt kommen und über JABs weltgrößten Kaffee-Konzern Jacobs Douwe Egberts vertrieben werden, kündigte Illy-CEO Massimiliano Pogliani an.

Zum Kaffeeriesen Jacobs Douwe Egberts gehören die Marken „Jacobs“, „Tassimo“ und „Senseo“. Illy ist in den letzen Jahren auf Wachstumskurs. Zwischen 2011 und 2017 konnte das Unternehmen seinen Umsatz von 372 auf 516 Millionen Euro steigern. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug im Vorjahr 64,1 Mio. Euro. Im Familienunternehmen, gegründet vom gebürtigen Ungarn Ferenc Illy (Francesco Illy), macht die Kaffeebranche 90 Prozent des Gruppenumsatzes.

Newsletter bestellen

Mediadaten