12.05.2021

Investoren-Trio sichert sich Filetstück in Venedig

Unter der Führung der Otto-Tochter ECE erwerben die weiteren Partner Soravia und „denkmalneu“ das Hotel Bonvecchiati in Venedig.

Nur 150 Meter entfernt vom berühmten Markusplatz im Zentrum Venedigs haben die beiden Projektentwickler Soravia und denkmalneu gemeinsam mit dem Hotelfonds der ECE Real Estate Partners einen bedeutenden Hotelkomplex erworben. Wesentlicher Eigentümer der ECE ist die Familie Otto. Das Gebäudeensemble „Bonvecchiati“ an der Hauptfußgängerachse zur Rialtobrücke verfügt über 191 Zimmer und ist mit einer Fläche von 10.000 Quadratmetern eines der größten Hotelgebäude Venedigs.

100 Millionen Euro Transaktion

Die geschichtsträchtige Residenz bietet diverse Wellnessmöglichkeiten, eine Bar sowie ein Restaurant mit großer Terrasse. Der eigene Kanal des Hotels ist überbrückt und verfügt, passend zum Umfeld, über zwei eigene Anlegestellen. Die Investition in das gesamte Areal beträgt über 100 Millionen Euro. Nach dem Kauf sind umfangreiche Umbau- und Renovierungsmaßnahmen am Standort vorgesehen. Soravia kann hierbei auf bisherigen Projektentwicklungserfahrungen in der Stadt aufbauen. Die Unternehmensgruppe denkmalneu ergänzt diese Erfahrungen mit ihrer großen Expertise bei der Umnutzung und Revitalisierung von Bestandsimmobilien.

Erwin Soravia erklärt hierzu: „Die Eintrittshürden in den lokalen Markt in Venedig sind gerade für ausländische Käufer besonders hoch. Umso mehr freuen wir uns, unseren Track-Record im Hospitality-Bereich um dieses Großprojekt erweitern zu können. Es passt als gehobenes Freizeithotel perfekt in unsere Ankaufstrategie.“

Wichtig ist aus Sicht von Erwin Soravia das Durchhaltevermögen der beteiligten Unternehmen: „Die vertrauensvolle Partnerschaft mit ECE Real Estate Partners und denkmalneu hat diese für uns wichtige Transaktion erst möglich gemacht. Das Joint Venture verfügt über viel Expertise, sowohl in der Projektentwicklung als auch im Vertrieb. In den nächsten zwei Jahren wollen wir den Standort gemeinsam mit denkmalneu moderner und attraktiver gestalten und ein Produkt anbieten, das vor allem internationale Premiumgäste mit einer Affinität für anspruchsvolles Design anspricht.

Auch bei Ruby Hotels maßgeblich im Spiel

Ebenfalls von zentraler Bedeutung für das Zustandekommen der Transaktion war die Zusammenarbeit mit dem durch ECE Real Estate Partners aufgelegten European Lodging Recovery Fund. Als Co-Investor des Fonds agiert das Family Office der Familie Otto. Seit 2019 hält die Familie zudem 25 Prozent am erfolgreichen Hotelbetreiber „Ruby Hotels“, dessen Mitgründer und Investor Soravia ist.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten