10.04.2022

Israel greift dank Ennemoser nach den Sternen

Das israelische Tourismusministerium (IMOT) setzt auf die Expertise von Ennemoser Consulting, um Hotels nach europäischem Standard zu klassifizieren. Der Exklusiv-Vertrag wurde nun um weitere drei Jahre verlängert.

Seit mittlerweile zehn Jahren führt Ennemoser Consulting mit Sitz in Innsbruck die Sterne-Klassifizierung in Israel durch. 2012 hatte sich das IMOT entschlossen, die israelischen Hotels in Anlehnung an die Standards der europäischen Hotel Stars Union (HSU) klassifizieren zu lassen und eine internationale Ausschreibung für die Durchführung erstellt. Diesen Public Tender hat Ennemoser Consulting gewonnen und führt seitdem die Klassifizierung der israelischen Hotels durch. Die Teilnahme erfolgt für die Hotels auf freiwilliger Basis. Bislang sind etwa 40 % der israelischen Hotels klassifiziert.

Sicherheit für Gäste

Gäste können sicher sein, dass sie im „Land of Creation“, wie sich Israel selbst beschreibt, den gleichen Qualitätsstandard vorfinden, wie sie ihn von europäischen Hotels gewohnt sind. Denn es gelten im Prinzip dieselben Richtlinien wir in Europa, nur angepasst an Sicherheit und Religion. „Der Erfolg der Klassifizierung liegt auch darin, dass nicht nur Gäste profitieren, sondern auch die Hoteliers mit dem Kriterienkatalog erstmals ein fundiertes Qualitätsmanual in Händen halten“, erklärt Dr. Klaus Ennemoser.

Klassifizierung versus Bewertung

Gerade im Zeitalter der Kundenbewertungen seien objektive Qualitätslevels umso wichtiger, betont der erfahrene Tourismus- und Beratungsprofi, denn die Hotelsterne dienen dem Gast einer ersten Orientierung. „Wenn es beispielsweise einem Reisenden in einer Spelunke gut gefällt, kann er für dieses Erlebnis durchaus eine 5-Sterne-Bewertung vergeben, das Hotel hat aber deswegen keine 5-Sterne-Qualität. Bei den Hotel-Sternen handelt es sich um ein Marketing-Instrument mit objektiven Kriterien.“

Dass die israelischen Hotels immer am aktuellen Stand sind und den Gästeanforderungen entsprechen, dafür sorgt die Re-Klassifizierung alle drei Jahre. Viele der ganz am Anfang klassifizierten Hotels haben sich bereits einer weiteren Klassifizierung unterzogen und sind am aktuellen Stand. Israels Hotels waren schon vor der Klassifizierung auf einem guten internationalen Qualitätsniveau, aber nicht alle erfüllten die Voraussetzungen für die europäischen Vorgaben. Ennemoser: „Die israelischen Hotels haben deshalb nachgerüstet und insgesamt hat das Hotelangebot Israels durch die Klassifizierung einen Qualitätsschub erfahren.“

Ennemoser Consulting || Ennemoser Wirtschaftsberatung
Dr. Klaus Ennemoser
Telefon: 0512 2818 000
E-Mail: office(at)ennemoser.at
www.ennemoser.at/

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten