29.04.2019

Kärntner Bier mit Kärntner Sonne

Villacher Brauerei errichtet die größte innerstadtische Photovoltaikanlage Österreichs und rangiert damit unter den Top-10-Solar-Brauereien der Welt.

In Kooperation mit dem Solaranbieter „WIR Energie“ wurde auf den Dächern der Villacher Brauerei auf einer Fläche von 5.400 Quadratmetern 3.286 Photovoltaik-Module verlegt. Der Jahresenergiebedarf von Villacher Bier entspricht dem Energiebedarf von 1.000 Haushalten. Die nun errichtete Anlage wird Energie im Gegenwert von 350 Haushalten erzeugen. Umgerechnet auf Bier bedeutet dies: „Künftig werden jährlich achtzehn Millionen Flaschen Villacher Bier durch Solarenergie erzeugt.“ freut sich Vorstand Thomas Santler. „Nach dem energieeffizienten Neubau der Flaschenhalle 2016, stellt die Errichtung der neuen Photovoltaik-Anlage einen weiteren Meilenstein für die Villacher Brauerei dar.“

Das neue Kraftwerk wird zu 100 Prozent durch Bürgerbeteiligung finanziert. Das bewährte Sale-and-Lease-Back-Modell von WIR Energie bietet Privatpersonen eine Rendite von 3,2 Prozent pro Jahr über eine Laufzeit von 12 Jahren.

Mit der Leistung von 1 MWp gehört die Villacher zu den größten 8 Brauereien der Welt und zur drittgrößten in Europa. Die Top-8- Solar-Brauereien der Welt:
1. Heineken (Massafra, Italien) 3,3 Mega Watt
2. Miller Coors (USA) 3,2 Mega Watt
3. Sierra Nevada (USA) 2,5 Mega Watt
4. Heineken (Singapur) 2,197 Mega Watt
5. Lagunitas Brewing Co. (USA) 2,1 Mega Watt
6. Namibia Breweries Limited (Namibia) 1,1 Mega Watt
7. Heineken (Tadcaster, Großbritannien) 1,02 Mega Watt
8. Villacher Brauerei 1,01 Mega Watt (ab Jänner 2019)

Die Vereinigte Kärntner Brauereien AG ist Marktführer in Kärnten mit einem Jahresausstoß von rund 300.000 Hektolitern Bier und alkoholfreien Getränken. Die Traditionsbrauerei ist bekannt für ein reiches Sortiment an Qualitätsbieren und Bierspezialitäten der Marke Schleppe. Der Gesamtumsatz der VKB AG lag bei 47 Millionen Euro, die Exportquote bei rund zwölf Prozent.

Newsletter bestellen

Mediadaten