30.07.2020

Kelly’s verdoppelt Chips-Speicher

Der Wiener Knabbergebäck-Hersteller investiert in der Donaustadt 8,5 Millionen Euro in ein neues Hochregallager.

Der Chips-Speicher wird vergrößert: Kelly verdoppelt in Wien seine Lagerkapazität. Dafür baut der Knabbergepäck-Hersteller in der Donaustadt bis Juli 2021 für 8,5 Mio. Euro ein zweites vollautomatisches Hochregallager mit einem Fassungsvermögen von rund 9000 Paletten, teilte das Unternehmen in einer Aussendung mit. Beim neuen Lager handelt es sich um einen Zwillings-Zubau zur schon seit 1995 bestehenden Halle, in der 9280 Paletten Platz haben.

„Wir konnten über die letzten Jahre stark wachsen und unsere Marktführerschaft im Bereich Salty Snacks weiter ausbauen. Unsere Fabriken in Wien und Feldbach erzielen Jahr für Jahr Volumenssteigerungen, sodass das bestehende Lager einfach zu klein wurde“, erklärte Kelly-Geschäftsführer Markus Marek. In den vergangenen Jahren musste der Platzmangel durch die Anmietung externer Flächen ausgeglichen werden.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten