01.03.2021

Kempinski baut Wellness-Strategie aus 

Kempinski übernimmt den Wellness-Experten Resense Spa S.A. und nutzt die Infrastruktur und das Know-how des Unternehmens, um das Thema Wellness noch weiter in den Betrieb der Hotels zu integrieren.

Der Kauf ergänzt perfekt die Gesamtstrategie als Betreiber von Luxushotels, die Entwicklung von maßgeschneiderten Spas voranzutreiben und das Markenerlebnis für den Gast zu intensivieren, betont man bei Kempinski. „Wellness und Wohlbefinden werden Schlüsselfaktoren für den Aufschwung in der Hotelbranche sein, und diese Akquisition ist für uns der richtige Schritt, um auf den zunehmenden Wellness-Trend in der Hotellerie zu reagieren“, so Bernold Schroeder, Chief Executive Officer ad interim und Vorstandsvorsitzender der Kempinski Hotels.

Resense Spa wurde 2009 als Joint Venture zwischen Kempinski Hotels und Raison d'Etre gegründet und kombiniert seither die langjährige Erfahrung von Kempinski im Hotelbetrieb mit der Erfahrung von Raison d'Etre in der Entwicklung maßgeschneiderter Spas und Spa-Marken. Resense hat sich zu einem unabhängigen Marktführer entwickelt, der vom Konzept über die Entwicklung, die Rekrutierung, das Pre-Opening, das laufende aktive Management sowie innovative Online-Schulungen und Software ein komplettes Angebot mit skalierbaren Leistungen erbringt. 

In den vergangenen elf Jahren hat das Wellness-Unternehmen ein Portfolio von mehr als 100 luxuriösen und finanziell nachhaltigen Spas aufgebaut, darunter The Ishtar Spa by Resense in Jordanien oder das kürzlich erfolgreich eröffnete Sindhorn Wellness by Resense in Bangkok. Resense steigerte in den letzten sechs Jahren die durchschnittliche Rentabilität innerhalb des Kempinski-Spa-Portfolios um über 30 Prozent.
 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten