09.10.2019

Kempinski investiert ins Luxus-Lifestyle-Segment

Die Luxus-Hotelgruppe Kempinski erfüllt sich gemeinsam mit dem Düsseldorfer Investment-Unternehmen 12.18. einen Markentraum: unter der neuen Marke 7Pines Kempinski sollen 20 Hotels im umkämpften Luxus-Lifestyle-Segment entstehen.

Die Expo Real in München war diesmal Schauplatz für ein gemeinsames Großprojekt: Zwei starke Partner gehen gemeinsame Wege: Die Düsseldorfer 12.18. Unternehmensgruppe und die Kempinski Hotels AG gaben den Launch des Luxus-Lifestyle-Konzepts „7Pines Kempinski“ bekannt.

Vor rund 150 Gästen verkündeten Jörg Lindner und Kai Richter, geschäftsführende Gesellschafter von 12.18. Investment Management, gemeinsam mit Martin R. Smura, Chief Executive Officer und Vorstandsvorsitzender Kempinski Hotels AG, die strategische Allianz auf der Immobilienmesse Expo Real in München.

7Pines wichtig, um zu wachsen

„7Pines Kempinski verkörpert in Zukunft eines der führenden Lifestyle-Hotel-Produkte im LuxusSegment. Wir sind stolz, mit Kempinski als einem der renommiertesten und Europas ältestem LuxusHotelbetreiber dieses einmalige 7Pines Konzept weiterentwickeln zu können“, erklärte Kai Richter. Martin R. Smura ergänzte: „Die Marke Kempinski steht seit mehr als 120 Jahren für Tradition und ausgezeichnete Gastlichkeit. Zusammen mit zahlreichen anderen Projekten in unserer Entwicklungspipeline, bedeutet dies einen weiteren wichtigen Schritt in unserer Wachstumsstrategie.

Neben dem Know-how im Management erstklassiger Luxushotels, profitiert 7Pines zugleich vom Zugang zum internationalen Netzwerk und den weitreichenden Distributions-Kanälen der Kempinski Hotels. Um die Expansion der 7Pines Kempinski Hotels & Resorts voranzutreiben, wurde eigens die 7Pines Hotel Management GmbH mit Sitz in Düsseldorf gegründet.

Bis 2022 will 12.18. mit 7Pines Kempinski um 20 neue Hotels und Resorts wachsen und gemeinsam mit institutionellen Investoren 500 Mio. Euro an Investitionskapital platzieren. 

 

Mediadaten