19.07.2021

Klammer verlässt Werzer’s

Aderlass für das Pörtschacher Nobelhotel: Nach fünf Jahren als erfolgreicher Küchenchef kehrt Georg Klammer dem Werzer’s den Rücken und nimmt eine neue Herausforderung an.

Ende August ist Schluss. Dann packt Georg Klammer das letzte Mal seine Messer ein und verlässt das Werzer’s in Pörtschach. Wobei der Meisterkoch sofort nachsetzt und zu beruhigen versucht: „Ich scheide keinesfalls im Bösen aus, sondern im besten Einvernehmen. Es ist eben nur so, dass sich mir eine neue Herausforderung eröffnet hat, die ich mit großer Motivation annehmen werde.“

Als Küchenchef führte Georg Klammer die Küchenbrigade über die vergangenen fünf Jahre auf ruhige und professionelle Art. Sein Team aus 25 Köchinnen und Köchen fand optimale Entfaltungsmöglichkeiten vor und sorgte dafür, dass das Werzer’s auch kulinarisch wieder von sich reden machte.

Was die Neugierde natürlich auf Klammers nächstes Projekt lenkt: Er bleibt Kärnten erhalten und wechselt von Pörtschach nach Villach, wo er die Geschäftsführung des Villacher Brauhofs antreten wird. „Ich habe das Angebot von der Brauerei erhalten und sehe darin sehr gute Möglichkeiten zur Weiterentwicklung der Gastronomie“, erklärt Klammer in einer ersten Stellungnahme gegenüber Stammgast.Online. Der Küchenchef wird dem „Brauhof“ nicht nur kulinarisch neues Leben einhauchen, sondern für das Gesamtgeschäft, also Service, Einkauf, Controlling und selbstredend auch die Küche verantwortlich zeichnen. Auch in Villach wird Klammers Team aus zirka 25 Mitarbeitern bestehen.

Wobei die Neudefinition einer bierorientierten Gastronomie noch etwas dauern wird. Der Start im Brauhof ist mit Anfang November avisiert. Für den gebürtigen Villacher ist es somit eine Heimkehr.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten