23.11.2021

Köche gründen Lockdown-Pop-up

Harald Irka, Johann Schmuck und die Grazer Laufke Buam machen wieder gemeinsame Sache: Das „Gasthaus Zur Schönen Bescherung“ bietet während dem Lockdown Gourmetmenüs „to go“.

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes eine „schöne Bescherung“, die von den steirischen Haubenköchen Harald Irka, Johann Schmuck und den Grazer Laufke Buam Markus Neuhold, Herbert König und Jakob Schönberger aufgetischt wird: Geöffnet hat ihr neues Restaurant „Gasthaus Zur Schönen Bescherung“ ab sofort immer dann, wenn sich Österreich im Lockdown befindet. „Und ganz ehrlich hoffen wir, dass dies kein fünftes Mal mehr der Fall sein wird“, sagen die befreundeten Köche.

Im Lockdown Nummer 4 verwöhnen die vielfach ausgezeichneten Spitzenköche in ihrem „Gasthaus Zur Schönen Bescherung“ mit gemeinsam zusammen gestellten Gourmetmenüs zum Mitnehmen. Ausgekocht wird jeweils an den Adventwochenenden von Freitag bis Sonntag. Die Dependancen zur Abholung der Menüs sind in den jeweiligen Lokalen der Köche untergebracht – und zwar in Graz (Laufke, Elisabethstraße 6), in Stainz (Die Mühle, Rathausplatz 2), in St. Andrä im Sausal (Pfarrhof, St. Andrä im Sausal 1) sowie in Oisnitz (Broadmoar, Oisnitz 36).

Zur Eröffnung des neuen Gasthauses gibt es ein dreigängiges Menü der Spitzenköche zuzüglich Gedeck und Weihnachtsbäckerei: Den Beginn macht Markus Neuhold (Laufke) mit einer Gansl-Vorspeisenvariation von der Einmachsuppe über Rillettes sowie Tascherl und Bröselknödel. Im Hauptgang bringt Johann Schmuck ein Kalbsfilet Wellington mit winterlichem Wurzelwerk auf den Teller. Für den krönenden Abschluss sorgt Harald Irka mit einer Kastanienmousse Schnitte, Zotter Schokolade und Preiselbeeren.

(red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten