10.09.2021

Kroatien unterm Sternenhimmel

Die Kulinarikdestination Kroatien ist nun noch ein Stück interessanter: Drei weitere Restaurants wurden mit je einem Michelin-Sternen ausgezeichnet. 

Das Genuss-Segment ist für viele Reiselustige aus der ganzen Welt ein Hauptreisemotiv. Die Auszeichnungen von Gastro-Guides wie Gault Millau und Michelin sind dann beliebter Wegweiser zu den besten Gastgebern.

Zuletzt durften sich drei weitere kroatische Restaurants über je einen Michelin-Stern freuen: Nebo (Rijeka), Alfred Keller (Mali Lošinj) – das Restaurant des Boutique Hotels Alhambra steht unter der Leitung des jungen österreichischen Küchenchefs Michael Gollenz und dem Schweizer Sternekoch Christian Kuchler – und Agli Amici (Rovinj). Ihre Sterne behalten konnten zudem die Restaurants Pelegrini (Šibenik), 360º (Dubrovnik), Monte (Rovinj), Noel (Zagreb), Draga di Lovrana (Lovran), Boškinac (Novalja) und LD Terrace (Korčula). Kroatien bietet damit nun zehn mit Sternen ausgezeichnete Restaurant.

In der aktuellen Ausgabe des Michelin-Führers für Kroatien 2021 findet sich auch ein Lokal, das mit dem neuen Label Michelin Green Star ausgezeichnet wurde, das Zinfandel's in Zagreb. Mit diesem Gütesiegel werden Restaurants ausgezeichnet, die sich besonders für eine nachhaltige und umweltfreundliche Gastronomie einsetzen. 

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Betrieben, wurden sieben weitere Restaurants in die Bib Gourmand-Liste aufgenommen: Konoba Mate (Korčula), Dunav (Ilok), Konoba Fetivi (Split), Izakaya by Time (Zagreb), Vuglec Breg (Krapina), Konoba Malo Selo (Buje) und Alla Beccaccia (Valbandon). Damit gibt es in Kroatien nun insgesamt 13 Restaurants mit diesem speziellen MICHELIN-Label, das an Restaurants vergeben wird, die Qualitätsmenüs zu erschwinglichen Preisen anbieten. 

Große Werbewirkung

„Für die gesamte kroatische Kulinarikszene bedeutet die Verleihung der renommierten Michelin-Sterne in Zeiten der weltweiten Corona-Virus-Pandemie einen außergewöhnlichen Erfolg“, sagt Kristjan Staničić, der Direktor der Kroatischen Zentrale für Tourismus in Zagreb. Generell besitze das Segment Kulinarik einen enormen touristischen Stellenwert. Die starke Präsenz im Guide sorge nun einerseits für zusätzliche Werbung und Sichtbarkeit, „motiviert uns aber auch, Kroatien noch stärker als prominentes und international anerkanntes önogastronomischen Reiseziel zu positionieren“, so Staničić. 

croatia.hr/de

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten