04.07.2022

KTHE designt erstes Café von Bieder & Maier

Anfang Juni eröffnete die Wiener Kaffee-Marke Bieder & Maier, an der Rudi Kobza mitbeteiligt ist, ihr erstes Café am Flughafen Wien und setzte dabei auf die Wiener Kreativagentur Kobza and the Hungry Eyes.

Hierfür erstellte KTHE ein Gesamtkonzept, das sich sowohl visuell als auch kommunikativ perfekt in das bestehende Branding und Marketing der Brand einfügt, heißt es in einer Aussendung. Betritt man das Café, erblickt man klassische Stilelemente der Biedermeier-Zeit, harmonisch kombiniert mit modernem Design.

Hochwertige Materialien wie Nuss-Holz, Messing, Samt, Wiener Geflecht und Marmor sollen für Wiener Kaffeehaus-Atmosphäre sorgen - mit einem internationalen Twist. Gemütliche Fauteuils gepaart mit klassischen Café-Tischchen und den eigens designten Paravents laden zum Kaffeegenuss. Eine edle Bar aus Nuss-Holz verbindet das Café mit dem dazugehörigen Shop.

Dort können Kund:innen die eigens kreierten Blends sowie Geschenkboxen und andere Goodies wie die offiziellen Bieder & Maier-Tassen erwerben.

"Unser Anspruch war es, dass Kund:innen beim Besuch des Cafés genau das Gleiche wahrnehmen wie beim Öffnen einer Packung Bieder & Maier: feinsten Kaffee-Genuss und einzigartiges Design. Wir freuen uns auf jeden Gast, der sich in Zukunft vor dem Check-in oder nach der Ankunft mit einer Tasse Bieder & Maier verwöhnen lässt", sagt Rudi Kobza abschließend.

Dieser Artikel erschien zuerst auf horizont.at

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten