14.05.2019

KTM macht Motoren und Helden erlebbar

Der zur Weltmarke aufgestiegene Motorradhersteller KTM feierte die Eröffnung der KTM Motohall in Mattighofen. Das einzigartige Architektur- und Ausstellungsprojekt soll „ein lebendiges Zentrum der innovativen und rennsportbegeisterten Marke“ sein.

„Die KTM Motohall hat immense Bedeutung für unser gesamtes Unternehmen. Hier in Mattighofen bekennen wir uns mehr denn je zu den Wurzeln und verbinden über unsere starke Marke die KTM-Vergangenheit mit unserer intensiven Gegenwart und schauen so gemeinsam mit all unseren Mitarbeitern, Partnern und Freunden in eine spannende Zukunft“, so der Vorstandsvorsitzende Stefan Pierer bei seiner offiziellen Begrüßung.

Das neue Ausflugsziel lockte am Eröffnungswochenende gleich mehr als 5.000 Besucher an. Für Begeisterung im Inneren der KTM Motohall sorgten die Architektur, das Design und vor allem die Ausstellung selbst: Technik, Geschichte, die Hall of Fame, viele KTM Exponate von den Anfangsjahren bis heute, der KTM Shop, die Schauwerkstatt und das Innovation Lab, wo Kinder die verschiedenen Design- und Produktionsprozesse hautnah und auf spielerische Weise erleben können, bilden zusammen das Herzstück.

Direkt vor der KTM Motohall am KTM Platz 1 wurde mit einem spektakulären Rahmenprogramm für die ganze Familie und den internationalen KTM Racing Legenden wie Sam Sunderland, Mika Kallio, Gio Sala, Rok Bagoros, Roger De Coster als auch den nationalen Motorsport Helden Matthias Walkner und Martin Bauer gefeiert. Das Gastronomie-Team der ebenfalls am KTM Platz 1 neu beheimaten „Garage“ bot den ersten Besuchern der Motohall beste Verpflegung.

www.ktm-motohall.com

 

Newsletter bestellen

Mediadaten