18.02.2021

Kurzarbeit bis Ende Juni verlängert

Allein in den Branchen Beherbergung und Gastronomie habe das Modell Kurzarbeit statt Kündigung bisher mehr als 140.000 Arbeitsplätze gesichert, argumentiert man im Tourismusministerium.

Die Bundesregierung hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass die Kurzarbeit bis Ende Juni 2021 verlängert wird. „Das ist gerade für den Tourismus eine gute Nachricht“, sagt Tourismusministerin Elisabeth Köstinger. „Mehr als 845 Millionen Euro wurden für die Kurzarbeit in Beherbergung und Gastronomie bereits ausgezahlt.“

Konkret bedeutet die Phase 4 der Kurzarbeit von April bis Juni 2021 wieder eine Nettoersatzrate von 80 bis 90 Prozent, eine Mindestarbeitszeit von 30 Prozent, wobei für die besonders betroffenen Branchen wie Beherbergung, Gastronomie, Reise- und Veranstalterbranche die Mindestarbeitszeit unterschritten werden kann.

Nähere Informationen stehen auf der Homepage des Arbeitsministeriums wie auch auf der Plattform www.sichere-gastfreundschaft.at zur Verfügung. 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten