21.01.2022

Lafont Exklusivpartner des Guide Michelin

Lafont wird das einzige Label sein, das die Auszeichnungen und Daten auf die berühmten Jacken sticken darf, die den ausgezeichneten Köchen der ausgewählten Restaurants verliehen werden.

Der Spezialist für hochwertige Arbeitskleidung ist zumindest die nächsten drei Jahre ein globaler Partner des Michelin-Führers. Das französische Unternehmen wurde 1844 in Villefranche-sur-Saône gegründet und erfand Arbeitskleidung wie die Colton-Jacke und den Latzhosen-Overall 406, besser bekannt als Arbeitsoverall. Fachleute aus Küche, Hotel und Gastronomie (aber auch vielen anderen Bereichen) werden mit funktioneller, strapazierfähiger und modischer Kleidung ausgestattet. Im Jahr 2016 erwarb die Cepovett-Gruppe, eines der größten europäischen Unternehmen für Berufsbekleidung, die Marke. Cepovett entwirft Uniformen für große Unternehmen wie Air France.

Nach dem Relaunch seiner C.H.R.-Linie im Jahr 2018 hat Lafont seine Partnerschaften in der gesamten Branche vervielfacht, indem es mit der „Coet Mof“, der Confédération des Boulangers Pâtissiers, der Confédération des Bouchers und dem Championnat de France des Desserts zusammenarbeitet.

Der Guide Michelin, der im Jahr 1900 von den beiden Brüdern des gleichnamigen Reifenherstellers ins Leben gerufen wurde, ist heute der internationale Maßstab für die Auswahl hochwertiger Restaurants. Gemeinsam mit Lafont werden nun Name und Kräfte gebündelt, „um die Arbeit der Spitzenköche der Welt zu würdigen und aufzuwerten“, wie es in einer Presseaussendung des Unternehmens heißt.

www.a-lafont.com

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten