08.02.2021

Lavendel im Mühlviertel: Test auf 1,8 Hektar

Sie sind das Markenzeichen der Provence: blaublühende, duftende Lavendelfelder soweit das Auge reicht. Heuer soll auch im Mühlviertel der Granit-Lavendel leuchten.

Ein Pilotprojekt des Lebensmittel-Clusters der oö. Standortagentur Business Upper Austria erforscht Anbau-, Ernte- und Verarbeitungsmethoden, um die vor allem im Südosten Frankreichs heimische Pflanze in Oberösterreich für die Lebensmittelproduktion in Bio-Qualität zu kultivieren, hieß es in einer Aussendung. Die ersten Triebe sprießen vereinzelt, denn im September 2020 wurden bereits einige Lavendelpflanzen gesetzt.

Sechs Bauern stellen Flächen zur Verfügung

Der zweite Teil der Pflanzung steht für Mai an. Sechs Bauern haben jeweils 3.000 Quadratmeter und damit insgesamt 18.000 Quadratmeter Anbaufläche für das auf drei Jahre angelegte Projekt zur Verfügung gestellt. Im Sommer wird bereits mit einer ersten kleinen Ernte des Heilkrautes gerechnet. Die Blüte soll zu Tees oder Gewürzen verarbeitet werden. Durch den Klimawandel sehen die Projektbetreiber die Chance, dass die wärmeliebende Pflanze im Mühlviertel eine neue Heimat finden könnte.

Im Süden stressbedingte Ausfälle durch Trockenheit

„In Frankreich, Bulgarien und Spanien haben die Produzenten wegen der Trockenheit mit Schädlingsbefall und Ernteausfällen zu kämpfen“, sagt der Geschäftsführer der Österreichischen Bergkräutergenossenschaft, Karl Dirnberger. Er ist als Projektkoordinator für die Qualitätsprüfung und Produktentwicklung verantwortlich. Mit dem Lavendelanbau verfolge man das Ziel, „wirtschaftlich rentable, klimaangepasste neue Betriebszweige für die kleinstrukturierte Landwirtschaft im Mühlviertel etablieren“, ergänzt Julia Hochreiter vom Biokompetenzzentrum Schlägl. Das Zentrum – ein Kooperationsprojekt des Forschungsinstituts für biologischen Landbau und des Absolventenverbands der Bioschule Schlägl – begleitet die Anbauversuche vor allem auf wissenschaftlicher und fachlicher Ebene. Der dritte Partner, Maschinenbauer Johannes Mittermair, entwickelt Kultivierungs-, Ernte-, und Aufbereitungstechniken.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten