07.09.2020

Le Burger verpflichtet Franchise-Experten

Um die Konzeptidee der „manufactured Burger“ auf Franchise-Basis nun vehement in Österreich und Deutschland auszurollen, verstärkte sich die Kette mit Marketingprofi Bernhard Kloucek.

2014 von Dr. Thomas Tauber gegründet, betreibt die Kette „Le Burger“ mittlerweile acht Restaurants, eines davon sogar in Dubai. Mit dem Einstieg von Bernhard Kloucek (51) konnte nun ein absoluter Franchise-Experte für die Expansion gewonnen werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Beratern ist Kloucek selbst Unternehmer, wuchs der gelernte Schneider doch im elterlichen Unternehmen (Kloucek – mollig ist schön) auf und war mit der Modekette Tally Weijl und insgesamt neun Filialen und ca. 140 Mitarbeitern in Österreich der erfolgreichste und größte Franchisenehmer der Schweizer Modekette in Europa. Dr. Thomas Tauber und Sohn Lukas Tauber: „Wir haben lange nach einem Franchiseexperten gesucht, der beides in die Waagschale legen kann: unternehmerische Leidenschaft und den wichtigen, unvoreingenommenen Blick von außen. Mit Bernhard Kloucek haben wir eine Persönlichkeit und einen Vollprofi an Bord, der nicht nur den Spirit von Le Burger versteht, sondern als ,Faszinationsexperte‘ zukünftige Franchisepartner mit dem nachhaltigen Konzept von Le Burger begeistern können wird.“

Überdurchschnittliche Rendite mit nachhaltiger Gastronomie

Das Erfolgsgeheimnis von Le Burger ist die Idee einer nachhaltigen Manufaktur. Alles wird von Hand nach eigenen Rezepturen selbst hergestellt - von den Buns (Brötchen) bis zu den Saucen. Für die Patties wird Rindfleisch aus Österreich täglich frisch faschiert, es gibt keinerlei Tiefkühlware und die Gäste können ihre Burger ohne Aufpreis aus 20 unterschiedlichen Zutaten selbst zusammenstellen. Mehr als 1000 „Burgerunikate“ sind so möglich. Dazu kommt ein Verzicht auf Plastikhalme und durch den Verkauf der Limonaden Lemonaid & ChariTea werden zudem soziale Projekte unterstützt. Bernhard Kloucek, der u.a. auch Buchautor von „Die Faszinationsformel“ (Edition va bene) ist, meint: „Le Burger ist keine beliebige Gastro-Kette, sondern vertritt ein nachhaltiges Weltbild. Es ist der lebende Bewies dafür, dass man mit Gastronomie die Welt ein kleines Stückchen zum Besseren bewegen kann.“

Unternehmer mit Herzblut, keine anonymen Investoren

Laut Kloucek spricht das Konzept besonders junge Menschen und Familien an. „Le Burger ist Familie“, die sich für eine gesunde Umwelt und den Klimaschutz engagieren und trotzdem einen echten Premium-Burger ohne Abstriche beim Geschmack genießen möchten – auf Wunsch auch vegan, low-carb, glutenfrei oder eben mit saftigem Rindfleisch. Und genau für diese Idee sucht der Faszinationsexperte auch Neo-Unternehmer in Österreich und Deutschland. „Nach der Eröffnung des mit 700m² größten Le Burgers in der Linzer PlusCity, und eines 500m² große Restaurants in der Wiener SCS durch Franchisepartner, suchen wir echte Unternehmerpersönlichkeiten, keine anonymen Investoren, die sich vor Ort um das Wohl ihrer Gäste kümmern. Auch Quereinsteiger sind willkommen. Die Mindestinvestitionssumme beträgt 300.000 Euro, dafür lockt eine überdurchschnittliche Rendite“, erläutert Kloucek.

Hard Facts zum Franchise-Konzept von Le Burger

Firma: Le Burger Betriebs GmbH

• Branche: Systemgastronomie

• Eigenkapital: ab 300.000 €

• Gesamtkapitalbedarf: wird vom Franchisenehmer gedeckt (Ladenbau ab ca. 2.000 € pro m² je nach Ausbaustandart

Lokalgrößen zwischen 300m² und 600m²  

• Eintrittsgebühr: 35.000 €

• Lizenzgebühr: 5% vom Nettoumsatz

• Systemart: Franchise

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten