08.05.2019

Lehrlinge treten in Salzburg zur Staatsmeisterschaft an

Ab heute, 8. Mai, gehen in der Landesberufsschule in Obertrum die Staatsmeisterschaften der touristischen Lehrberufe (Koch/Kellner/HGA) über die Bühne. Die bereits gezeigten Leistungen machen Hoffnungen.

Pro Bundesland sind in den Ausbildungszweigen Koch/Köchin, Restaurant-Fachfrau/-mann und Hotel- und Gastgewerbeassistent (HGA) die drei Besten der jeweiligen Landesmeisterschaften startberechtigt. Pro Tag treten drei Bundesländer mit jeweils drei Wettbewerbern in den drei Berufsfeldern an, macht 27 Kandidaten pro Tag und insgesamt 81 Lehrlinge an allen drei Tagen.

Den Anfang machten heute, 6. Mai, die Bundesländer Oberösterreich, Tirol und Salzburg. Ernst Khom, Direktor der Landesberufsschule in Obertrum bei Salzburg, ist nicht nur stolz, die Staatsmeisterschaften austragen zu dürfen, sondern verweist auch auf den gehörigen Aufwand: „Ohne mein engagiertes Mitarbeiterteam wäre das gar nicht möglich, weil der Schulbetrieb mit rund 250 Schülern voll weiterläuft. Natürlich stellen wir gerne die gesamte Infrastruktur zur Verfügung, damit der Wettbewerb reibungslos ablaufen kann.“

Täglich neuer Warenkorb

Am ersten Wettbewerbstag stand für die Köche ein bunter Warenkorb bereit: Lachsforelle, Spargel, Chioggia-Rübe, Erdbeeren, Kalbfleisch, Buttermilch, Risottoreis usw. Der Warenkorb wird allerdings täglich gewechselt. Aus diesen Hauptkomponenten muss ein viergängiges Menü zubereitet werden.

Um nichts weniger anspruchsvoll sind die Aufgaben im Service. Das Tranchieren eines Huhns, die Zubereitung eines Beef tatar vor dem Gast (oder vor dem Juror), das Mixen eines Cocktails oder die Erläuterung der Weinkarte – das sind alles Aufgaben, die Theorie und Praxis verbinden. Und die Krönung ist dann das Mittagsservice für vier Personen, bei dem dann das Menü der Kochlehrlinge serviert wird.

Starke Leistungen der Lehrlinge

Die HGAs wiederum werden in puncto Reception, Datenverarbeitung, Kalkulation, Marketing, Angebotserstellung auf Herz und Nieren geprüft, um in der späteren Praxis dann die professionelle Schnittstelle zwischen Unternehmensleitung und den einzelnen Abteilungen in einem Hotel, Gasthaus oder Restaurant zu bilden.

Die heute gezeigten Leistungen waren durch die Bank von einem beachtlichen Niveau gekennzeichnet und legen die Latte für die kommenden Bundesländer der nächsten Tage bereits sehr hoch.

Die Siegerehrung findet am Freitag, 10. Mai, ab 18.00 Uhr im Salzburger Hotel Pitter statt.

 

Newsletter bestellen

Mediadaten