22.11.2020

Lichtblicke für die Branche

Nahende Bedrohungsszenarien für die Branche wurden nun entschärft oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben: Verlängerung von Stundungen, USt-Senkung und Überbrückungskredite bringen zumindest eine verbesserte Planbarkeit für die kommenden Monate.

Als wichtigen Schritt, der den Betrieben in unsicheren und schwierigen Zeiten die Liquiditätsplanung der kommenden Monate sichert, bezeichnete Susanne Kraus-Winkler (Obfrau des Fachverbandes Hotellerie in WKÖ) die am Freitag von der Bundesregierung im Nationalrat eingebrachten Maßnahmen. „Die Verlängerung dieser liquiditäts- und bonitätssichernden Maßnahmen ist für die Branche eine gute Nachricht“, kommentiert Susanne Kraus-Winkler diese Entscheidung.

Erleichtert zeigte sich auch Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung: „Das sind wichtige Maßnahmen, die die Betriebe direkt spüren und ihnen helfen. Aktuell ist jeder Cent wichtig, um die laufenden Kosten zu decken.“ Für die aktuelle Lage der Stadthotellerie seien diese Hilfen und der für Montag angekündigte Fixkostenzuschuss II „light“ allerdings nicht ausreichend, gibt Reitterer zu bedenken. Vor allem Leitbetriebe hätten den vorerst geplanten Deckel vielfach bereits vollständig ausgeschöpft.

Um die Liquidität der Betriebe auch längerfristig zu sichern, müsse nun das lange angekündigte Kreditmoratorium und vor allem der Fixkostenzuschuss II umgesetzt werden, appelliert auch Hotellerie-Obfrau Kraus-Winkler: „Das sind essentielle Maßnahmen, die wir bereits zu einem Zeitpunkt als überlebensnotwendig erachtet haben, als die Branche noch auf eine Wintersaison mit Beginn November hoffte und ein 2. Lockdown nicht in Sicht war.“

Verlängerung und Ausweitung der Hilfsmaßnahmen

Der Fixkostenzuschuss II kann nun mit bis zu 800.000 Euro via FinanzOnline beantragt werden, ab Dezember soll dann auch der erweiterte Fixkostenzuschuss bis zu 3 Mio. Euro möglich sein. Der Fixkostenzuschuss ersetzt laufende Kosten, wie etwa Miete, Pacht, frustrierte Aufwendungen, Versicherungsprämien oder Leasingraten. Als "großen Erfolg" bezeichnete Tourismusministerin Elisabeth Köstinger, dass der Fixkostenzuschuss II mit der Aufnahme der frustrierten Aufwendungen vor allem auch Reisebüros zu Gute kommt wird. 

  • Im Juni hat die Bundesregierung die Senkung der Mehrwertsteuer auf 5 Prozent auf alle Speisen und Getränke umgesetzt. Diese Steuersenkung wird nun bis Jahresende 2021 verlängert. Die Senkung auf 5 Prozent betrifft alle Speisen und Getränke (alkoholfreie als auch alkoholische). Davon erfasst sind alle gastgewerblichen Betriebe (Restaurants, Gasthäusern, Kaffeehäusern, Würstelstände, Catering etc.), darunter auch Schutzhütten und Buschenschanken. Ebenso die gewerbliche Beherbergung, Pensionen aber auch Privatzimmervermietungen, Überlassung von Ferienwohnungen und Camping.
     
  • Die Besicherung von Überbrückungsfinanzierungen der Hausbanken mit Haftungen der ÖHT wird mit der Änderung des KMU-Förderungsgesetz bis 30. Juni 2021 verlängert. Zudem bietet die ÖHT die Möglichkeit, die Covid-19-Haftungen (100%) auf das tatsächlich benötigte Ausmaß einzuschränken, um den Lockdown-Umsatzersatz bestmöglich nützen zu können. Für die ÖHT steht für den Zweck der Überbrückungsfinanzierungen ein Haftungsrahmen von 1,625 Mrd. Euro zur Verfügung, der bis Ende Juni genutzt werden kann. Erst kürzlich wurde auch der Haftungsrahmen für Investionskredite von 375 Mio. Euro auf nunmehr 625 Mio. Euro erhöht. 
     
  • Ein großer Teil der Abgaben, die nach dem 15. März 2020 fällig geworden sind, konnten gestundet werden. Diese Maßnahme wurde nun bis zum 31. März 2021 verlängert. Es werden keine Stundungszinsen vorgeschrieben.
     
  • Für Veranstaltungen sind Erleichterungen für Bestandsverträge geplant. Das bedeutet, dass Bestandverträge, deren Bestandzeitraum zur Gänze zwischen 1. März 2020 und 31. März 2021 liegt und deren Ausführung wegen der Covid-19 Krisensituation gänzlich unterbleibt, von den Gebühren gemäß dem Gebührengesetz befreit sind. Dies betrifft beispielsweise Konzert- oder Messeveranstalter, die Räumlichkeiten oder Stände an- bzw. vermieten. 

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten