28.12.2020

Lichter am Ende des Tunnels

Am 31. Dezember wird das Hotel Topazz Lamee in Wien gemeinsam mit weiteren Hotels in aller Welt unter dem Motto "keep the lights on" seine Lichter als Zeichen des Optimismus für das neue Jahr erstrahlen lassen.

Die Stadthotellerie ist schwer angeschlagen, trotzdem bleibt man vielerorts positiv gestimmt und glaubt an wieder bessere Zeiten. „Am 31. Dezember wollen wir gemeinsam mit Hotels aus der ganzen Welt von 19 bis 20 Uhr alle Lichter im Hotel Topazz Lamee erstrahlen lassen. Auf diese Art und Weise wollen wir ein Zeichen der Hoffnung fürs neue Jahr und der Vorfreude auf das Wiedersehen mit unseren Gästen setzen“, erklärt Isabella Wexberg, Direktorin der Lenikus Hotels.

„Wir laden alle Hotels auf der ganzen Welt ein, mit uns ein Zeichen zu setzen, dass wir diese Krise gemeinsam gut überstehen werden. Für die restliche Dauer der Corona-Pandemie wollen wir dies an jedem Monatsende wiederholen, um so unseren Optimismus mit allen Menschen zu teilen“, so Martin Lenikus, Eigentümer der Unternehmensgruppe Lenikus.

Jedes Hotel fotografiert oder filmt den Moment, wenn die Lichter im Haus angehen, und postet den Content mit dem Hashtag #keepthelightson auf den Social-Media-Kanälen. So sehen die Gäste eine digitale Sammlung der positiv erstrahlenden Hotels auf einen Blick.

Das ist die Unternehmensgruppe Lenikus

Die Wiener Unternehmensgruppe Lenikus hat als Entwickler von design- und architekturorientierten Immobilienprojekten in den letzten 30 Jahren „Made by Lenikus“ zu einem Begriff gemacht. Neben dem ökologischen Wohnbau entwickelt und betreibt das Unternehmen eigenständig auch nachhaltige Hotel- und Gastronomieprojekte sowie biologisch-veganen Weinbau. 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten