02.06.2021

Lilien stürzt sich heiß-kalt ins Kaffeevergnügen

Mit einem doppelwandigen To-go-Becher bringt der Porzellanhersteller eine perfekte Lösung für heißen Kaffee und nicht verbrannte Finger.

Bereits die Einführung des To-go-Bechers aus hochwertigem Porzellan vor zwei Jahren war ein toller Coup von Lilien. Im Sinne der Nachhaltigkeit hilft diese Lösung die ausufernden Berge an Einweg-Bechern einzudämmen und dadurch den Ressourcenverbrauch einzudämmen und die Umwelt zu schonen.

Doch an dem einwandigen Becher klebte auch ein klitzekleiner Makel. Sobald ein Heißgetränk eingefüllt war, trat die gute Warmhaltefähigkeit des Porzellans zutage und machte den Becher so heiß, dass man ihn kaum in Händen halten konnten, ohne sich die Finger zu verbrennen. Diesem Umstand begegnete Lilien mit einem flexiblen Silikonring, der es erlaubte, den Becher problemlos zu greifen und zu halten.

Nun präsentierte der Traditionshersteller mit dem doppelwandigen To-go-Becher seine jüngste Innovation. Der durch die Doppelwandigkeit entstehende Zwischenraum aus Luft bewirkt einerseits, dass Kaffee, Tee und Co. heiß bleiben, und andererseits, dass der Becher ohne jedes Hilfsmittel angenehm zu halten und daraus zu trinken ist, weil die äußere Becherwand kalt bleibt. Somit wird der To-go-Charakter bestmöglich unterstützt, zumal man ja gerade dann daraus trinkt, wenn man on the move, also in Bewegung, ist. Ob auf dem Weg in die Arbeit, beim kurzen Schlendern draußen oder bei einem Event, überall kann man sich mit dem doppelwandigen To-go-Becher von Lilien auf völlig sicheres und ungefährliches Handling verlassen, ohne Angst haben zu müssen, sich die Finger dabei zu verbrennen.

Gleich geblieben ist der hochwertige Trinkdeckel aus Kunststoff, der den Becher schwappsicher verschließt. Der Hersteller bietet seine Neuheit mit einem Fassungsvermögen von 30 cl und 20 cl an, wodurch die größte Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten perfekt abgedeckt ist.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten