28.10.2021

Long Covid-Therapie im "Auszeit"

Der Name ist Programm beim dritten Mitglied der Hochreiter Gesundheitsbetriebe in St. Lambrecht in der Steiermark. Es geht nämlich um bewusste, auch medizinisch betreute Auszeit. Schwerpunkt ist auch ein Regenerationsprogramm für Long-Covid-Fälle.

Die Hochreiter Gesundheitsbetriebe in Bad Leonfelden im Mühlviertel („Vortuna“) – dem Hauptsitz –, St. Georgen im Attergau (Am Kogl“) und ganz neu in St. Lambrecht in der Steiermark („Auszeit“) haben sich eine Indikations-übergreifende Therapie für ihre Gäste auf die Fahnen geschrieben. „Long-Covid“ wird in den drei Häusern der Gruppe zwar mit unterschiedlichen Schwerpunkten, aber jedenfalls umfassend betreut angeboten. Überall kümmern sich auch psychologisches Fachpersonal um die Gäste, die an den Langzeitfolgen der Krankheit oder der Pandemie leiden und eine entsprechende Regeneration notwendig haben.

Damit es den Kur- und Reha-Gästen an nichts fehlt, wurden alle drei Betriebe in den vergangenen Jahren auf Vier-Sterne-Superior ausgebaut und auch der Bereich Ernährung für die entsprechende Nachhaltigkeit mit aufgenommen.

Neues Long-Covid-Regenerationsprogramm im Neuzugang

Eingebettet in die hügelige Landschaft im wildromantischen Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen sollen Gäste im „Auszeit“ in St. Lambrecht, dem neuen Zentrum für psychische Gesundheit, „mit Abstand die beste Auszeit“ verbringen, wie es Wolfgang Hochreiter, Eigentümervertreter der Familie, artikuliert. Wichtig im Angebot ist auch der großzügige Wellnessbereich samt Hallenbad, die regionale Kulinarik und „ganz viel steirische Herzlichkeit“.

Die Corona-Pandemie führt auch zu massiven Auswirkungen im psychosozialen Bereich. Mehrere Studien bestätigen deutlich erhöhte Häufigkeiten von Depression, Angststörungen, Schlafstörungen und unterschiedlichen Stressfolgestörungen. Eine aktuelle Studie, die die Hochreiter Gesundheitsbetriebe in Kooperation mit dem Sora Institute for Social Research and Consulting in Wien durchgeführt haben, zeigt eine fünffach erhöhte Häufigkeit von Traumafolgebeschwerden in der Allgemeinbevölkerung. Eine Traumatisierung kann seelische Narben mit langwierigen Krankheitsfolgen hinterlassen, erklärt Dr. Michael Bach, ärztlicher Leiter am Vortuna Geundheitsresort. Dies könnte auch in Zusammenhang stehen mit dem Long-Covid-Syndrom, einem chronischen Beschwerdebild nach einer Covid-19-Erkrankung. 

Im „Auszeit“ wurde nun ein psychosomatisches Long-Covid-Regenerationsprogramm entwickelt, das speziell auf die Bedürfnisse von Betroffenen mit chronischen Stresssymptomen zugeschnitten ist. Dr. Waltraud Bitterlich, ärztliche Leiterin des Hauses: „Unser Regenerationskonzept beruht auf den Säulen Stressreduktion, Entspannung/Achtsamkeit, Selbstfürsorge, Bewegung und  Ernährung, mit dem Ziel einer schrittweisen Wiedererlangung körperlicher und geistiger Fitness. Ein Kernelement dabei ist das sogenannte „Pacing“, ein Verfahren, das Betroffenen ermöglicht, ihre körperliche, geistige und emotionale Energie wieder steuern zu lernen."

Über die Hochreiter-Gruppe

Die Familie Hochreiter ist eigentlich bekannt für ihre Lebensmittelbetriebe im Mühlviertel, hat aber bereits seit den 1960er-Jahren intensive Erfahrung im Tourismus und Gesundheitssektor. Schon 1962 errichtete der Großvater in Bad Leonfelden gemeinsam mit anderen Investoren das Kurhaus. Aus den traditionellen Wurzeln, aus einem klassischen Gastronomiebetrieb hat sich zwischenzeitlich eine gesundheitstouristische Gruppe mit drei namhaften Rehabilitationszentren entwickelt.

Mit seinen drei Geschwistern und weiteren Partnern investierte Wolfgang Hochreiter 2006 und 2017 massiv in Bad Leonfelden und übernahm 2018 mit seinem Bruder Dr. Josef Hochreiter das ehemalige Sanatorium Rupp in St. Georgen im Attergau. Im vergangenen Jahr übernahm die Gruppe auch noch den ehemaligen Lambrechterhof in St. Lambrecht – jetzt „Auszeit“. 

Die Gesundheitsschwerpunkte in St. Lambrecht sind stressmedizinische Betreuung, psychiatrische Rehabilitation und eben Long-Covid- Regeneration. „Gepaart natürlich immer mit Indikationsübergreifender medizinischer Betrachtung und therapeutischer Hilfestellung. Wie in allen Häusern unserer Gruppe“, so Wolfgang Hochreiter. Zur Psychotherapie gesellen sich in St. Lambrecht Ergotherapie, Ernährungsberatung und Diätologie, Bewegungstherapien, Entspannung- und Achtsamkeitstraining sowie sogar Sozialberatung und natürlich Physio- und Massagetherapien. Buchen kann man eine Auszeitwoche im Gesundheitszentrum in St. Lambrecht ab 890 Euro.

www.reha.at
www.auszeit-reha.at

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten