01.06.2021

Luftentkeimung in Hotelfahrstühlen

Schutz auf engstem Raum: Das Entkeimungsgerät „LiftNclean“ zerstört mit UV-C-Strahlung zuverlässig bis zu 99,9 Prozent aller Mikroorganismen.

Geschlossene Räume bieten für Viren und Bakterien einen besonders guten Nährboden: Ungestört von äußeren Umwelteinflüssen wie etwa Wind können sich die Mikroorganismen in der Luft verteilen und auf Oberflächen ansiedeln, weshalb die Keimbelastung dort relativ hoch ist. In Aufzügen oder Kabinen von Seilbahnen kommt noch hinzu, dass sich die beförderten Personen auf engstem Raum drängen und die Infektionswege dadurch besonders kurz sind. Auch ein ausreichender Luftaustausch ist kaum bis gar nicht möglich.

UV-C-Strahlung beseitigt Mikroorganismen

Um Viren, Bakterien und andere Keime nicht nur anzusaugen, sondern auch effektiv zu zerstören und so das Ansteckungsrisiko auf ein Minimum zu reduzieren, hat Hersteller Dinies in enger Zusammenarbeit mit der Firma SCHAEFER, einem Entwickler und Hersteller von Aufzugskomponenten und -systemen, das UV-C-Entkeimungsgerät LiftNclean für geschlossene Aufzugskabinen bis 15 m2 und Räume bis 40m2 entwickelt. Es kann sowohl in gewöhnlichen Personenaufzügen als auch in geschlossenen Kabinen installiert werden und eignet sich somit für Seilbahnen in Ski- und Wandergebieten. Dabei wird die Raumluft zunächst mit Hilfe eines Ventilators durch die Entkeimungsröhre im Inneren des Gehäuses geleitet, wo sich ein UV-C-Strahler befindet. Wenn die entsprechende Strahlung mit einer Wellenlänge von 254 nm auf die in der Luft befindlichen Mikroorganismen trifft, modifiziert sie deren DNA, sodass sie sich nicht mehr reproduzieren können und absterben. Die Luft, die nach der Entkeimung zurück in den Raum befördert wird, ist demnach zu 99,9 Prozent keimfrei und nicht mehr infektiös. Zudem können die Krankheitserreger keine Resistenz gegenüber UV-C-Strahlung ausbilden, weshalb das Licht im ultravioletten Spektrum auch nicht an beispielsweise mutierte Viren angepasst werden muss. Vielmehr lassen sich damit nahezu alle Viren, Bakterien und auch Pilze wie etwa Schimmelsporen effektiv inaktivieren.

So wird das Gerät lediglich mit Schrauben befestigt und über die Verkabelung in der Aufzug- oder Kabinendecke an das Stromnetz angeschlossen. Dafür ist eine Nennspannung von 230 V nötig. Zudem ist das Gehäuse mit 723 x 172 x 103 mm sehr kompakt konstruiert und deshalb für nahezu jeden Aufzug geeignet.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten