09.06.2020

Marketing-Werkzeug für Qualitätstourismus

Der Reise- und Videojournalist Claudius Rajchl hat zum Restart im Tourismus die Initiative „Wir reisen wieder!“ gegründet. Die Online-Plattform präsentiert kreative Reiseangebote mit Mehrwert für Reisende und touristische Anbieter.

Was ist und was kann Ihre Initiative?
Claudius Rajchl: Vordergründig ist „Wir reisen wieder!“ ein neues Online-Format, das auf www.wirreisenwieder.at Reise-Stories, Insider-Tipps für Reisefans und tolle buchbare Reiseangebote präsentiert. Es gibt jede Woche einen Urlaub zu gewinnen. Experten aus den Regionen verraten wertvolle Insider-Tipps, wie reisefreudige Leser aus der jeweiligen Destination das Beste für sich herausholen. Es gibt Geheimtipps wie die kleine Frühstückspension mitten auf der grünen Wiese in einem steirischen Thermenort. Wir zeigen Städte wie Graz von ihren stillsten Seiten – mit Tipps, die viele Grazer nicht kennen. Weißt Du, wo in Graz ein Schneemann steht, der niemals schmilzt? Wir erzählen von einer e-Bike-Tour, die zum Bett mit der schönsten Aussicht Österreichs führt, und stellen einen „Wanderweg für Faule“ rund um einen Kärntner See vor. Und ich lasse auch meine Video-Stories von rajchlreist.tv einfließen, von denen hoffentlich bald wieder neue dazu kommen.
Dann gibt es auch wieder „Reisen im Kochtopf“ – nach dem Motto „Erst speisen, dann reisen“. Mit dieser Serie habe ich schon zu Zeiten des Shutdowns begonnen.

Gibt es Kooperationen mit den Anbietern?
Im Hintergrund vernetzen wir Tourismusverbände, lokale Leistungsträger vom eBike-Verleih bis zum Freizeitpark, Hoteliers mit Reisebüros und Veranstaltern, um gemeinsam kreative Reiseangebote mit Mehrwert zu kreieren, und so die Stärken der professionellen Reiseanbieter hervorzuheben. Unsere Partner profitieren somit einerseits, indem sie maßgeschneiderten Content aus dem Blickwinkel des erfahrenen Reisejournalisten erhalten und diesen auch nachhaltig nutzen können, und andererseits mit flexiblen Kampagnen. Dazu bedienen wir umfangreiche Medienkanäle – von diversen Algorithmen gesteuerten Platzierungen auf Online-Medien von krone.at bis kurier.at über Facebook bis zu Print-Medien.
Alles in allem geht es darum, sowohl reiseaffinen Menschen als auch der Reisebranche Mehrwert zu bieten – mit nachhaltigem Content von Reisereportagen, Service, buchbaren Angeboten bis Video.

Wer ist mit an Bord?
„Wir reisen wieder!“ ist ein work in progress, der sich flexibel mit den Lockerungen der Reiserestriktionen verändern und erweitern wird. Begonnen haben wir mit Österreich-Themen. Ich freue mich, dass ich mit der Region Villach-Ossiacher See, der Stadt Graz und der oberösterreichischen Stadt Steyr zum Start viele Insider-Tipps aus spannenden österreichischen Destinationen präsentieren darf. Gerald Nestler von GN Touristik hat als erstes Reisebüro Mehrwert-Pakete mit „Wir reisen wieder!“ geschnürt. Im Hintergrund arbeiten wir bereits mit sab-reisen an einem Kroatien-Thema. 
Wöchentlich kommen neue Themen dazu. Ich freue mich aber auch, dass ich Reisemediziner Dr. Georg Stühlinger (traveldoc.at) als Gastautor gewinnen konnte. Er gibt den Lesern Tipps für Gesundheit auf Reisen, der in Zeiten wie diesen besondere Bedeutung zukommt. Aber nicht mit erhobenem Zeigefinger oder Angstmache, sondern mit purer Reiselust und sinnvollen Maßnahmen.
Zudem stehen für die Rubrik „Reise-Visionen“ namhafte Quer- und Vordenker als Gastautoren oder Interview-Partner zur Verfügung. Zum Start sind das etwa Zukunftsforscher Andreas Reiter, der ehemalige ungarische Tourismusdirektor und grenzüberschreitende Tourismusexperte Balázs Kovács, Bloggerin und Autorin Elena Paschinger und der Kärntner Tourismus-Querdenker Mario Schönherr.

Mit wem haben Sie Ihre Initiative umgesetzt?
Das Konzept ist in vielen Gesprächen mit großartigen Menschen in der Reisebranche entstanden, allen voran Georg Overs von Villach Tourismus, mit dem ich anstatt auf der ITB Berlin in einem Berliner Hotel tolle Projektideen entwickelt habe. Und ich freue mich, dass mich bei der Umsetzung viele Top-Leute unterstützen: Tourismusmarketing- und Webexperte Günter Exel hat zum Beispiel das Webdesign übernommen. Social Media- und Vertriebsprofi Sonja Parapatits zeichnet für den Social Media Auftritt von „Wir reisen wieder!“ verantwortlich und garantiert den teilnehmenden Partnerbetrieben die optimale Positionierung der buchbaren Angebote. 
Martin Linke von content.link, Spezialist für natives Content Marketing, platziert unseren Mehrwert-Content auf diversen Online-Kanälen im gesamten deutschsprachigen Raum und generiert Algorithmen gesteuert tausende Klicks interessierter User.

Wie ist die Idee zu „Wir reisen wieder!“ entstanden?
Begonnen hat alles damit, dass die ITB Berlin aufgrund Corona abgesagt wurde. Ich hatte aber längst gebucht und viele Termine ausgemacht. Also habe ich kurz überlegt und bin trotzdem nach Berlin geflogen. Mit dem Effekt, dass ich zwar viel weniger, aber dafür intensivere Termine hatte. Und bei einem dieser Termine ist bereits die erste Kooperation für „Wir reisen wieder!“ entstanden, ohne dass ich das damals schon gewusst hatte.

Was passierte dann?
Dann kam der tiefe Schock, der uns allen, und ganz besonders der Reisebranche noch immer tief in den Knochen sitzt. Schluss mit Reisen! Und dann habe ich mich, wie vermutlich die meisten in der Branche, vor den wirtschaftlichen Konsequenzen des Shutdowns gefürchtet, immerhin sind meine Kunden zu 99,9 Prozent aus dem Tourismus, und mein zweiter Gedanke galt den vielen geplanten Reisen, die nun nicht stattfinden konnten. Aber Fürchten bringt nichts, also bin ich den Weg nach vorne gegangen, durfte zunächst den ÖRV bei der Krisen-PR unterstützen und dann auch mit dem traveller, den großen – ich sage jetzt bewusst - viralen Schulterschluss der Reisebranche produzieren, den Video-Appell an die Regierung für einen Rettungsschirm der Branche. Und schließlich habe ich Tag für Tag eine „Reise im Kochtopf“ auf rajchlreist.tv und Facebook produziert, um den Menschen in ihren Homeoffices und in Quarantäne die Lust am Reisen am Köcheln zu halten. 
Seit ich vor mehr als fünf Jahren vom Journalisten zum Unternehmer geworden bin, habe ich gelernt, sich vor allem auf sich selbst und seine Ideen zu verlassen. So habe ich schließlich „Wir reisen wieder!“ entwickelt. Als Appell, als Mantra, vielleicht auch als „Überlebensruf“ für die Branche, als Statement – und vor allem als kreatives multimediales Marketing-Werkzeug für Qualitäts-Tourismus. Und ich freue mich, dass meine Initiative schöne Kreise zieht.

Was kostet es, um mit dabei sein zu können?
Wir haben für jedes Marketingbudget das passende Paket. Es beginnt beim Förderbeitrag mit Logo-Platzierung auf der Startseite von www.wirreisenwieder.at um 100 Euro und reicht bis zur umfangreichen Multimedia-Kampagne mit professionellen Videos und Medienplatzierungen mit tausenden Zugriffen und Lesern im gesamten deutschsprachigen Raum.
Für kreative Reise-Ideen schnüren wir außerdem Gegengeschäftspakete in Form von Zimmerkontingenten: Hoteliers und Leistungsträger stellen zwei Reisen kostenlos zur Verfügung und erhalten dafür Marketingmaßnahmen und den Vertrieb über ein Reisebüro. 


Kontakt-Informationen
Claudius Rajchl,
Tel. +43 664 154 10 86, E-Mail claudius.rajchl(at)traveltv.at
www.wirreisenwieder.at
www.traveltv.at
 
(Red)

© Claudius Rajchl
VIDEO: "Wir reisen wieder!" erklärt

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten