10.08.2020

Marriott mit höherem Verlust als erwartet

Der US-Hotelbetreiber hat aufgrund der Corona-Pandemie im zweiten Quartal einen Verlust von 234 Mio. Dollar (198,02 Mio. Euro) erlitten, verglichen mit einem Nettogewinn von 232 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum.

Die Gesamteinnahmen stürzten um 72,4 Prozent auf 1,46 Mrd. Dollar ab. Der Umsatz pro verfügbarem Zimmer brach sogar um 84,4 Prozent ein. "Während unser Geschäft weiterhin tief greifend von Covid-19 beeinflusst wird, sehen wir stetige Anzeichen für eine Rückkehr der Nachfrage", sagte Marriott-Chef Arne Sorenson.

(APA/Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten