24.11.2021

MCI schreibt Jean-Claude-Juncker-Stipendium aus

Die touristische Kaderschmiede in Innsbruck konnte den früheren EU-Kommissionspräsidenten als Namensgeber eines pro-europäischen Studiums gewinnen.

Das MCI setzt einen weiteren Schritt zur Internationalisierung. Ab Herbst 2022 wird für Studierende aus Nicht-EU-Staaten (sogenannten Drittstaaten) ein Stipendium für ein Masterstudium, das sich für die Ideen, Grundsätze und Werte der Europäischen Union sowie für die wirtschaftliche, technologische und soziale Entwicklung Europas engagiert, angeboten. Dies wurde möglich, zumal zwischen dem MCI und dem zwölften Präsidenten der Europäischen Kommission eine gedeihliche Zusammenarbeit herrscht, die nun zur Einrichtung eines neuen Stipendiums führte.

Im Zuge des Stipendienprogramms werden die Studierenden, ihre Masterarbeit in diesem Bereich verfassen. Die Stipendienhöhe ist mit 10.000 Euro dotiert. Bewerbungen sind ab sofort möglich: Jean-Claude Juncker Scholarship at MCI. Die Bewerbungsfrist läuft bis 31. März 2022.

MCI-Rektor Andreas Altmann zeigt sich im Gespräch mit Stammgast.Online zu Recht stolz: „Das Stipendium spiegelt die internationale Ausrichtung unserer unternehmerischen Hochschule wider. Ich bedanke mich bei einem mutigen Europäer und verlässlichen Freund für sein großartiges Engagement.“

(red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten