17.10.2019

Messe-Inspirationen im Jänner

Die Frankfurter Messe bietet mit der Christmas- und der Paperworld zwei internationale Leitmessen, die auch in der Hotellerie und Gastronomie auf Interesse stoßen.

Es ist dem gesellschaftlichen Wandel zuzurechnen, dass Schlagworte wie „New Work“, „Urbanisierung“ oder „Individualisierung“ in beinahe jeder Branche Niederschlag finden. Auch die Messe- und Veranstaltungswelt beschäftigt sich intensiv mit dem, was sein wird. 

Am Beispiel der Frankfurter Messe, die schon im kommenden Jänner Austragungsort und Veranstalter der Messen „Christmasworld, Paperworld und Creativeworld“ ist. Was auf den ersten Blick nicht den Fokus auf die Hotellerie und Gastronomie hat, ist beim zweiten Hinsehen sehr wohl eine wichtige Trendschau für alle, die sich mit Materialien, Farbgestaltung, Feiertags-Dekoration und dem individuellen Markenerlebnis beschäftigen. 

„Die Digitalisierung hat einen großen Einfluss auf die Trendsuche, die Themenauswahl und das Retail-Geschäft“, weiß Eva Olbrig, Director der Christmasworld bei der Frankfurter Messe. Sie bringt als Beispiel hybride Lebenswelten, die sich den Trendthemen der Zeit voll und ganz verschrieben haben und der Zielgruppe Erlebnisse vermitteln. Die Markthalle Rotterdam ist beispielsweise ein Hybrid von Markt, Hotel, Workspace, Restaurant und Büroräumen. Alle miteinander verbunden aber offen gestaltet. 

„Wir glauben an das Format Messe“, ist Oblrich überzeugt, „weil das persönliche und haptische nicht gut digitalisierbar ist.“ Die Wachstumszahlen bestätigen diese Richtung, letztes Jahr konnte die Messe allein 45.000 Besucher aus 123 Ländern in sieben Hallen auf der Messe Frankfurt begrüßen. Für die nächste Saison wurden gemeinsam mit angesagten Designstudios Trendboards entwickelt, die sich auf drei Lebenswelten konzentrieren, die dann in der Farb- und Materialauswahl Niederschlag finden. 

  • Green Ritual
  • Happy Get-together
  • Silken Party

Rund 30 Prozent der Besucher widmen sich laut Olbrich zuerst den Trendhallen auf der Messe Frankfurt, um eine Orientierung zu bekommen, womit sie in der nächsten Zeit zu rechnen haben, bzw. welche Motive, Kombinationen, Materialien und Farben Saison haben werden. Wer sich also mit Hotelumbauten, Refreshments, Restaurantneuausrichtungen oder auch nur einem zarten Re-Design sowie der festiven Dekoration für die Feiertage beschäftigt, ist in der Trendschau gut aufgehoben. 

Alle Informationen und Tickets gibt es hier. 

Mediadaten