10.12.2020

Michael Hollaus ist Patissier des Jahres

Der Chef Patissier des 5-Sterne-Superior Hotels Interalpen-Hotel Tyrol in Telfs wurde von Gault&Millau ausgezeichnet. Inspiration gewinnt er aus Kindheitserinnerungen.

„In der Weihnachtsbäckerei, gibt es manche Leckerei …“ Beim altbekannte Kinderlied scheint auch Michael Hollaus damals gut zugehört zu haben. Wann genau er seine Leidenschaft für die Patisserie entdeckt hat, kann der 32-Jährige aber heute gar nicht mehr genau nachvollziehen. „Ich habe schon in meiner Kindheit gern und viel Zeit mit meiner Mutter beim Kochen und Backen verbracht“, erzählt er. Seine Inspiration für neue Kreationen zieht er daher häufig aus Kindheitserinnerungen oder aus der Natur, die er bei ausgedehnten Spaziergängen immer wieder neu entdeckt.

Für Gault&Millau bot er im vergangenen Jahr eine außergewöhnliche Leistung und ehrte ihn mit dem Sonderpreis als Patissier des Jahres. „Die Patisserie ist eine Klasse für sich“, erkennt Gault&Millau und beschreibt Hollaus‘ Kreationen: „Das Signature Dessert, eine in der Zuckerkugel angerichtete Creme aus Marille, Kerbel und Sauerrahm, ist nicht ohne Grund schon länger Teil des Menüs. Sehen lassen kann sich übrigens auch die Getränkebegleitung. Wein sowieso, aber auch die Alternative: vom Petersilienshot bis zum Erdbeersud mit Zitronenverbeneschaum.“ 

Bereits zweimal war Hollaus in der Vergangenheit für das Interalpen-Hotel Tyrol tätig, bevor er im November 2018 als Chef Patissier zurückkehrte. Dazwischen lagen Stationen in verschiedenen renommierten Häusern und Restaurants, darunter das Central in Sölden, das Grand Park Hotel Bad Hofgastein, der Hangar-7 in Salzburg sowie Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen. 

Punkteanstieg 

Die zahlreichen Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln und die Freiheit, die Küchenchef Mario Döring seinem Team bietet, waren es, die Michael Hollaus immer wieder auf das Seefelder Hochplateau zurückgezogen haben. 

Mario Dörings Chef’s Table konnte sich in diesem Jahr von 17 auf 17,5 Punkte (in einer besonders kurzen Zeit der Öffnung) verbessern und erhielt vier Hauben, das À-la-carte-Restaurant des Hotels bekam 14,5 Punkte und zwei Hauben vom Gault&Millau. 
 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten