14.07.2021

Mittersill gewinnt A1 Smart Tourismus Award

Die Sieger-Urkunde geht an die Mittersill Plus, die für Tourismusmarketing und Sonderprojekte der Region Mittersill, Hollersbach, Stuhlfelden in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern verantwortlich zeichnet.

Mit dem Award zeichnen A1 und das Analytics-Unternehmen Invenium gemeinsam mit der Österreich Werbung und dem Bund Österreichischer Tourismusmanager (BÖTM) das innovativste Tourismus-Projekt aus. Damit möchte man Gemeinden, Regionen und Veranstalter bei der erfolgreichen Wiedereröffnung unterstützen. 

Ob Wanderwege, Aussichtspunkte, Seen oder Gravel-Bike-Strecken – die Tourismusregion Mittersill bietet eine Vielzahl von Attraktionen für alle Generationen. Mit A1 Tourism Insights kann nun erstmals durch umfassende Bewegungsanalysen festgestellt werden, wann und wie stark welche Sehenswürdigkeiten frequentiert werden. Denn für den Sieger gibt es als Hauptpreis eine umfassende touristische Regionsanalyse. Die soll unter anderem dabei helfen, „Attraktionen zielgenauer zu bewerben und Tourismusströme noch besser zu planen“, erläutert Martin Resel, A1 CCO Enterprise.

Michael Sinnhuber, Geschäftsführer von Mittersill Plus, ergänzt: „Wir freuen uns über den A1 Smart Tourismus Award, denn mit Hilfe der Regionsanalyse können wir nun genau analysieren, wann welche unserer zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen am stärksten frequentiert werden. Dieses Wissen wollen wir unseren Tages- und Urlaubsgästen auf unserer Homepage www.mittersill.info zugänglich machen und ihnen damit ermöglichen, den Tagesablauf noch besser zu planen.“

Auszeichnungen für weitere Regionen

Neben dem Gesamtsieger Mittersill Plus wurden auch fünf weitere innovative Tourismusprojekte ausgezeichnet, eingereicht durch Saalfelden Leogang Event, KLAMAG Klagenfurt Marketing, Kul.Tour.Marketing aus Wiener Neustadt, Woodstock Events & Concert und Zell am See-Kaprun Tourismus.

Gerade dem kleinteilig strukturierten Tourismus in Österreich eröffne die Digitalisierung neue Chancen und die Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen und praktisch anzuwenden. Das wird in Zukunft entscheidend sein, um wettbewerbsfähig zu bleiben, argumentiert Florian Größwang, Bereichsleiter Partner Management in der Österreich Werbung. „Tatsächlich scheint Raum der neue Luxus zu sein. Insofern müssen wir neue Lösungen finden, um die Besucherströme zu steuern und zu optimieren und damit einzigartige Urlaubserlebnisse in Österreich garantieren zu können“, so Größwang.

Was kann A1 Tourism Insights?

Mittels Bewegungsstromanalysen haben Gemeinden und Tourismusregionen die Möglichkeit zu erfahren, woher ihre Gäste kommen und welche Freizeitangebote sie nutzen. Dank dieses Informationsvorsprungs können Leistungsangebot und Marketingmaßnahmen noch besser auf die Zielgruppe maßgeschneidert werden.

Der größte Mobilfunknetzbetreiber Österreichs wird täglich von rund sechs Millionen Mobilfunkkunden genutzt. Die Informationen daraus werden, basierend auf strengen Datenschutzgesetzen und einem TÜV-zertifizierten Verfahren, vollständig anonymisiert und für Analysen von Besucherzahlen, Besuchsabfolgen, Aufenthaltsdauer und Herkunftsübersichten herangezogen.

Die Tourismusbranche profitiert von Informationen zu Auslastung und Besuchsabfolgen von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, Informationen zur Verteilung nach Geschlecht und Altersgruppen oder zum Nationensplit. Ein Rückschluss auf einzelne Personen ist nicht möglich.

www.A1.net/a1-mobilityinsights

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten