04.07.2021

Modul Tourismusschulen übersiedeln

Die Modul Tourismusschulen übersiedeln von Wien-Döbling auf den Campus der Wiener Wirtschaftskammer am Währinger Gürtel.

Der bisherige Standort in der Peter-Jordan-Straße 78-80 sei bereits in die Jahre gekommen, hieß es in einer Aussendung. Ein Neubau oder eine vollständige Renovierung der 1975 errichteten Gebäude wurde wegen hoher Kosten ausgeschlossen. Durch den Umzug sollen die Modul Tourismusschulen von der modernen Ausstattung am wko campus Wien profitieren.

Start der Arbeiten am Campus ist im Juli 2021, bis voraussichtlich Sommer 2023 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Für Aus- und Umbau werden 56,8 Mio. Euro investiert. Derzeit sind am Campus das WIFI Wien, die Studiengänge der Fachhochschule Wien der WKW, die Werbe Akademie, das Hernstein Institut und das Berufsinformationszentrum der Wiener Wirtschaft (BiWi) untergebracht. Für die Modul Tourismusschulen muss nun die notwendige Infrastruktur (Lehrküchen etc.) weitgehend neu errichtet werden, gleichzeitig soll in allen Bereichen des Hauses die Ausstattung auf den neuesten technischen Stand gebracht werden. Durch die Schaffung von "Shared Spaces" soll nach Abschluss der Arbeiten den Bildungseinrichtungen mehr Platz für Unterricht und Kurse zur Verfügung stehen.

Die 1908 zunächst als "Fachschule für das Gastwirts-, Hotel- und Kaffeesiedergewerbe" gegründeten Modul Tourismusschulen befindet sich seit 45 Jahren in den Bauten mit der prägnanten Fassade nahe der Universität für Bodenkultur (Boku). Angeboten werden dort die auf fünf Jahre ausgelegte Höhere Lehranstalt für Tourismus und ein viersemestriges Kolleg für Tourismus. Ein Umzug der Tourismusschulen wird schon länger diskutiert, im Raum stand 2015 etwa ein gemeinsamer Campus für die Tourismusschulen "Modul" und die Privatuniversität "Modul University" an einem neuen Standort in der Muthgasse in Wien-Döbling.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten